Startseite » Today’s Flop: Letzter Kurssturz bei Alno nach Einstellung des Geschäftsbetriebes

Today’s Flop: Letzter Kurssturz bei Alno nach Einstellung des Geschäftsbetriebes

by Karl Wolf

Ein trauriges Kapitel findet heute mit einem finalen Kurssturz sein bitteres Ende. Denn heute gab der Insolvenzverwalter der Alno AG i.L. die endgültige Einstellung des Geschäftsbetriebes bekannt und die Aktien rauschten nochmals um 75 Prozent in den Keller auf den Tagesschlussstand von 0,03 Euro. Treffen dürfte dieses letzte Kursdesaster vermutlich nur noch Spekulanten, die kurzfristig von den heftigen Kursausschlägen profitieren wollten und diejenigen Anleger, die die Aktien noch in ihren Depots hatten und die Verkaufsgebühr vermutlich höher lag als der Restbestand.

Damit endet nun auch die Suche des Insolvenzverwalters nach einem Interessenten, der den Geschäftsbetrieb von Alno hätte fortführen können. Jetzt gilt es noch, die restlichen Vermögenswerte zu veräußern und in einer Übergangsphase Bauteile für bereits verkaufte Küchen herzustellen. Danach geht dann auch das allerletzte Licht aus. Die Zockerei der letzten Tage in Alno-Papieren dürfte damit nun auch endgültig zu Ende sein…

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.bet-at-home.com AG | Deutsche Telekom AG | RATIONAL AG | KWS SAAT SE | Software AG |