Startseite » News zu Unternehmen » TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. Ziel: Führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen werden

TAG Immobilien AG akquiriert ROBYG S.A. Ziel: Führenden Anbieter von Mietwohnungen in Polen werden

by Karl Wolf

Die TAG Immobilien AG (“TAG”) hat gestern über eine hundertprozentige Tochtergesellschaft einen Kaufvertrag über den Erwerb von 100 % der Anteile an ROBYG S.A. (“ROBYG”) von Bricks Acquisitions Limited, einem Unternehmen, das von der Goldman Sachs Group, Inc. und von Centerbridge Partners L.P. beratenen Fonds kontrolliert wird (“Verkäufer”), abgeschlossen. Die Übernahme erfolgt etwa zwei Jahre nach dem erfolgreichen Einstieg von TAG in den wachsenden polnischen Wohnungsmarkt durch die Übernahme von Vantage Development S.A. (“Vantage”) Ende 2019. Der endgültige Kaufpreis basiert auf einem Transaktionswert von 3.150 Mio. PLN (ca. 694 Mio. EUR) und unterliegt verschiedenen Ausschüttungen an die Verkäufer in Höhe von bis zu 700 Mio. PLN (ca. 154 Mio. EUR), die vor dem Abschluss der Transaktion erfolgen und voraussichtlich in einer Größenordnung von ca. 2.450-2.550 Mio. PLN (ca. 540-560 Mio. EUR, basierend auf einem PLN/EUR-Wechselkurs von 0,22) liegen werden. Der Kaufpreis, mögliche Rückzahlungen bestehender Finanzverbindlichkeiten von ROBYG und weiteres Betriebskapital für die Investitionen von ROBYG werden durch eine Zwischenfinanzierung von bis zu 750 Mio. EUR finanziert. Der Abschluss der Akquisition wird für das erste Quartal 2022 erwartet, vorbehaltlich der notwendigen kartellrechtlichen Freigabe. Der Vorstand der TAG beabsichtigt, die Zwischenfinanzierung durch Kapitalmarktinstrumente im Jahr 2022 zu refinanzieren, sofern die Marktbedingungen dies zulassen. ROBYG ist Polens größter Wohnimmobilienentwickler mit Fokus auf die Großstädte des Landes. In den vergangenen 20 Jahren hat das Unternehmen mehr als 26.000 Wohneinheiten fertiggestellt und übergeben. Die gesicherte Pipeline besteht derzeit aus Wohnprojekten in Warschau, Breslau, der Dreistadt und Posen mit insgesamt rund 23.000 Einheiten, die noch verkauft werden müssen. Nach den derzeitigen Planungen der TAG sollen bis zu ca. 12.000 dieser Einheiten nach Fertigstellung langfristig im Bestand gehalten werden, um das Mietportfolio der TAG in Polen zu ergänzen, während der Rest der Entwicklungspipeline (ca. 11.000 Einheiten) zum Verkauf vorgesehen ist.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.CropEnergies AG | United Internet AG | Sartorius AG - VZ | LEONI AG | zooplus AG |