Startseite » News zu Unternehmen » Süss Microtec mit Zahlen – Konnten die Prognosewerte für 2023 erreicht werden?

Süss Microtec mit Zahlen – Konnten die Prognosewerte für 2023 erreicht werden?

by Toralf Schneidermann

Vorläufige und noch ungeprüfte Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr hat heute der Chipausrüster Süss Microtec vorgelegt und beim Auftragseingang mit 420,5 Millionen Euro einen neuen Rekordwert erreicht. Zudem wurde im vierten Quartal mit 139,9 Millionen Euro der höchste bislang erreichte Wert bei den Aufträgen erreicht.

Die Umsatzerlöse dürften 2023 um 17 Prozent auf 304,3 Millionen Euro gestiegen sein und liegen damit auch im Rahmen der letzten Prognose von 280 bis 320 Millionen Euro.

Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) aus fortgeführten Aktivitäten lag allerdings mit 27,8 Millionen Euro 11,7 Prozent unter dem Vorjahrswert. Grund sind hier höhere Aufwendungen für Forschung und Entwicklung und Belastungen durch Transformationskosten. Die EBIT-Marge sank daher von 12,1 Prozent auf 9,1 Prozent, liegt damit aber noch in der Prognosespanne von 7 bis 11 Prozent.

Der Konzernjahresüberschuss brach allerdings kräftig von 24,5 Millionen Euro in 2022 auf 4,7 Millionen Euro ein. Schuld daran ist vor allem das Ergebnis aus nicht fortgeführten Aktivitäten in Höhe von -12,6 Millionen Euro, u. a. wegen der Veräußerung der Tochtergesellschaft SUSS MicroOptics S.A.

Den endgültigen Geschäftsbericht hat Süss für den 27. März 2024 angekündigt.

Aktien vor höherem Handelsstart

Vor den Zahlen gingen die im Nebenwerteindex SDAX notierten Aktien von Süss Microtec gestern bereits kräftig in die Knie und verloren bis zum Handelsschluss 7,7 Prozent auf 37,25 Euro. Dem vorausgegangen war aber auch eine kleine Kursrallye, in der die Papiere allein in den letzten sechs Monaten mehr als 70 Prozent zulegen konnten.

Nach den heute vorgelegten Zahlen enden die Gewinnmitnahmen aber schon wieder, denn Aktien von Süss Microtec starten heute mit einem Plus von aktuell 1,4 Prozent bei 37,75 Euro in den Handel.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Phoenix Solar AG Aktie | Symrise AG Aktie | Deutsche EuroShop AG Aktie | AUMANN AG Aktie | Pfeiffer Vacuum Technology AG Aktie | Daimler Truck Holding AG Aktie |