Startseite » News zu Unternehmen » Straumann Holding AG mit News zum Umsatz

Straumann Holding AG mit News zum Umsatz

Die Straumann-Gruppe erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als CHF 2 Milliarden, mit sehr guten Ergebnissen in allen Regionen und Geschäftsbereichen. Dies spiegelte sich deutlich in einem starken organischen Wachstum in jedem Quartal wider. Das jährliche organische Umsatzwachstum belief sich auf 41,7%, ein sehr gutes Ergebnis, das durch einige Währungseffekte beeinträchtigt wurde. Das Ergebnis profitierte vor allem in der ersten Jahreshälfte von der Vergleichsperiode 2020, die durch die COVID-19-Krise und die damit verbundenen Einschränkungen negativ beeinflusst wurde. Im Jahr 2021 verzeichneten die Zahnarztpraxen einen regen Zustrom von Patienten, vor allem weil die anhaltenden Verbraucherbeschränkungen zu mehr verfügbarem Einkommen führten, das für teurere Zahnbehandlungen ausgegeben werden konnte. Das Wachstum der Gruppe erhielt einen zusätzlichen Schub durch ihre Anpassungsfähigkeit an das sich verändernde Umfeld und ihre breite Palette an innovativen Lösungen.

Im 4. Quartal 2021 stieg der Umsatz organisch um 21,1% auf CHF 540 Millionen, was in absoluten Zahlen das stärkste Quartal aller Zeiten darstellt.

Weiterentwickelte Nachhaltigkeitsstrategie zur Erreichung des Umsatzziels von CHF 5 Milliarden bis 2030

Im Dezember 2021 präsentierte die Straumann-Gruppe ihre neue strategische Ausrichtung, um ihr langfristiges Umsatzziel von CHF 5 Milliarden bis 2030 zu erreichen. Die Gruppe ist in den letzten Jahren stark gewachsen und hat ihre Geschäftsfelder deutlich ausgebaut. Heute ist die Gruppe in einem potenziellen Markt von CHF 18 Milliarden tätig, der die Bereiche Implantologie, CADCAM-Prothetik, Kieferorthopädie und digitale Geräte umfasst. Mit dem Fokus auf Innovation und Kundennutzen bietet die weiterentwickelte Strategie die Grundlage für weiteres Wachstum in der Kieferorthopädie und Implantologie, Geschäftsbereichen, die nach Ansicht der Gruppe noch unterversorgt sind.

Im Jahr 2021 setzte der Verwaltungsrat eine Arbeitsgruppe ein, um das Nachhaltigkeitskonzept der Gruppe zu definieren und dessen Umsetzung zu beschleunigen. Zu den Zielen der Gruppe gehört es, bis 2030 jährlich 10 Millionen Menschen zum Lächeln zu bringen, bis 2026 50 % der Führungspositionen mit weiblichen Managern zu besetzen und bis 2026 80 % der Mitarbeiter gute Lern- und Entwicklungsmöglichkeiten zu bieten. Ein weiteres Ziel ist es, dass bis 2024 100 % des Stromverbrauchs aus erneuerbaren Energiequellen stammen sollen.

Im Dezember 2021 unterzeichnete die Straumann-Gruppe eine Vereinbarung zur Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an Nihon Implant in Japan, einem führenden Concierge für Implantatbehandlungen in Japan. Nihon Implant bringt Patienten mit Zahnärzten zusammen und vermittelt sie an spezialisierte Kliniken für Implantatbehandlungen. Die Zahnärzte profitieren von der Möglichkeit der Kundenakquise, die es ihnen erlaubt, ihre Marketingaktivitäten zu reduzieren. Die Akquisition unterstützt die strategische Priorität der Gruppe, ihre Präsenz beim Endkunden zu stärken, und ist der Schlüssel zum Aufbau eines Bewusstseins für Implantatbehandlungen, um Kunden an Zahnkliniken zu verweisen. Die Übernahme wurde im Januar 2022 abgeschlossen.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.IVU Traffic Technologies AG Aktie | Hella KGaA Hueck & Co Aktie | Hamburger Hafen Aktie | Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG Aktie | GSW Immobilien AG Aktie | SUSE SA Aktie |