Startseite » Steinhoff: Chef tritt zurück, Veröffentlichung von Zahlen wird verschoben – Aktie stürzt vorbörslich fast 50% ab

Steinhoff: Chef tritt zurück, Veröffentlichung von Zahlen wird verschoben – Aktie stürzt vorbörslich fast 50% ab

by Karl Wolf

Ein äußerst böses Erwachen dürfte es heute für die Aktionäre des Möbelkonzerns Steinhoff geben. Der Mutterkonzern der aus Funk- und Fernsehwerbung bekannten Möbelhauses Poco hat gestern nachbörslich den Abgang seines Chefs Markus Jooste bekannt gegeben. Der Grund dafür sollen wohl Unregelmäßigkeiten im Zahlenwerk sein. Weshalb auch die Vorlage der Zahlen für das Ende September zu Ende gegangenen Geschäftsjahres auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Zudem muss jetzt auch geklärt werden, ob eventuell sogar die Zahlen aus den Vorjahren angepasst werden müssen.

Der Steinhoff-Aufsichtsratvorsitzende Christo Wiese soll jetzt vorübergehend die Konzernführung übernehmen. Durch die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers wird nun eine unabhängige Prüfung stattfinden, um den Sachverhalt aufzuklären.

Aktie bricht vorbörslich fast 50 Prozent ein

Die Nachrichten schlagen ein wie eine Bombe und dürften sich deshalb auch verheerend auf den Handelsstart der Aktie auswirken. Das zeigen bereits die vorbörslichen Indikationen. Gingen Steinhoff-Aktien gestern noch 2,6% tiefer bei 2,99 Euro aus dem Handel, so dürften sie heute rund 50% tiefer im Bereich 1,40/1,50 Euro in den Handel starten.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Takkt AG | RWE AG | Phoenix Solar AG | Sixt SE Vz. | Mercedes-Benz Group AG |