Startseite » Unternehmensnews » STEICO wächst beim Umsatz und erhöht Gesamtjahresprognose

STEICO wächst beim Umsatz und erhöht Gesamtjahresprognose

by T. Kapitalus

Der Hersteller von ökologischen Bauprodukten und Dämmstoffen STEICO hat heute Zahlen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres sowie vorgelegt und den Gesamtjahresausblick aktualisiert.

Trotz der andauernden Corona-Pandemie konnte der Konzern in von Januar bis September 2020 kräftig wachsen. Der Konzernumsatz kletterte gegenüber der Vorjahresperiode um 5,5 Prozent auf 227 Mio. Euro. Beim operativen Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen zeigte Corona aber seine Wirkung, denn das ging gegenüber dem Vorjahr um 7,7 Prozent auf 41,5 Mio. Euro zurück. Allerdings muss hier auch ein positiver Einmaleffekt in Höhe von 2,4 Mio. Euro in Form einer staatlichen Subvention aus dem dritten Quartal 2019 berücksichtig werden. Der Konzernperiodenüberschuss fiel um 14 Prozent auf 16,8 Mio. Euro.

Gesamtjahresprognose steigt

Angesichts der erfreulichen Geschäftsentwicklung der ersten neun Monate erhöht der Vorstand der STEICO SE die Gesamtjahresprognose. Beim Umsatz erwartet die Unternehmensleitung eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 5 bis 7 Prozent, die EBIT-Quote soll zwischen 10,5 und 11,5 Prozent liegen.

Und auch dem kommenden Geschäftsjahr sieht STEICO Dank des positiven Trends hin zu natürlichen Bauprodukten positiv entgegen.

Positiv ist auch das Stichwort beim Blick auf die STEICO-Aktie: Seit Jahresbeginn konnten sich die Aktien, die heute 1,9 Prozent auf 47,90 Euro zulegen, um rund 70 Prozent verteuern.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Drillisch AG | Brenntag AG | GEA Group AG | GFT Technologies SE | Cancom SE |