Startseite » Unternehmensnews » Softing: Vorläufige Zahlen überzeugen

Softing: Vorläufige Zahlen überzeugen

Den höchsten Jahresumsatz der Unternehmensgeschichte meldet heute der Spezialist für Steuerungs- und Kommunikationstechnik Softing. Auf Basis vorläufiger Zahlen dürfte der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 6,7% auf 84 Mio. Euro steigen (2017: 78,7 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) steigt sogar um 78% auf 4,1 Mio. Euro (2017: 2,3 Mio. Euro).

Da im abgelaufenen Geschäftsjahr Darlehen aus Unternehmenskäufen in Höhe von 1 Mio. Euro getilgt wurden, sanken die liquiden Mittel zum Jahresende leicht auf 9,7 Mio. Euro (2017: 10,3 Mio. Euro)

Da Softing zum Start ins neue Geschäftsjahr 2019 über einen guten Auftragsbestand verfügt, erwartet der Vorstand weiter mit wachsenden Umsätzen und einer Steigerung des EBIT.

Aktie legt deutlich zu

Die Anleger sind offensichtlich hochzufrieden mit den präsentierten Zahlen. Softing-Aktien klettern heute um 5% auf 8,34 Euro und entfernen sich damit weiter vom erst Mitte Dezember 2018 erreichten tiefsten Stand seit 2012. Und nachdem die Aktie in den letzten fünf Jahren rund 50% an Wert verloren hat, setzten die Anleger offenbar verstärkt auf einen Turnaround.

[themoneytizer id=24171-28]

Werbung

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Hochtief AG Aktie | Secunet Security Networks AG Aktie | Carl Zeiss Meditec AG Aktie | Scout24 AG Aktie | Dermapharm Holding SE Aktie | Friedrich Vorwerk Group SE Aktie |