Startseite » News zu Unternehmen » Siemens nach den Zahlen: Fairer Wert für die Aktie sinkt (trotz Kaufempfehlung) bei diesem Analysten

Siemens nach den Zahlen: Fairer Wert für die Aktie sinkt (trotz Kaufempfehlung) bei diesem Analysten

Der Industrie- und Technologiekonzern Siemens hat gestern seine Zahlen für das Ende Juni zu Ende gegangen 3. Quartal vorgelegt und über einen Anstieg des Konzernumsatzes um 6 Prozent auf 18,9 Milliarden Euro berichtet. Das Wachstum fiel damit niedriger als im direkten Vorquartal aus. Der Gewinn nach Steuern erreichte im Siemens-Konzern 1,4 Milliarden Euro, nachdem in der gleichen Periode des Vorjahres ein Verlust von 1,53 Milliarden Euro verbucht werden musste. Das Ergebnis pro Aktie sprang damit von -1,85 Euro auf 1,78 Euro.

Bereich Digital Industries sorgt für Enttäuschung

Mit Enttäuschung wurde am Markt der Auftragsrückgang im Bereich Digitalisierung für die Industrie aufgenommen, der im 3. Quartal mit 4,1 Milliarden Euro 37 Prozent unter dem Vorjahreswert lag. Deshalb musste auch die Gesamtjahresprognose speziell für diesen Bereich nach unten korrigiert werden: Die Zielmarke für das Umsatzwachstum wird deutlich von 17 bis Prozent auf 13 bis 15 Prozent gesenkt,  die Ergebnismarge sinkt  von 22,5 bis 23,5 Prozent auf 22 bis 23 Prozent.

Gesamtjahresprognose wird bestätigt

Unverändert bleibt dagegen die Prognose für den gesamten Siemens-Konzern, hier rechnet der Vorstand für das Gesamtjahr mit einem Umsatzwachstum von 9 bis 11 Prozent und mit einem höheren  Gewinn pro Aktie (EPS) von  9,60 bis 9,90 Euro.

DZ Bank senkt fairen Wert für die Aktie

Nach den Zahlen hat sich Analyst Alexander Hauenstein von der DZ Bank zu Wort gemeldet und festgestellt:

die Gewinndynamik bei Digital Industries schwächle temporär.

Da das seiner Meinung nach bei Siemens das durch den Bereich Smart Infrastructure aufgefangen werden kann, bestätigt er auch nach dem Quartalsbericht seine Einstufung für Siemens mit “Buy”, senkt den von ihm berechneten fairen Wert für die Aktie allerdings von 190 auf 183 Euro

Siemens-Aktien geben weiter nach

Bereits direkt nach den Quartalszahlen sind Siemens-Aktien kräftig eingebrochen und geben auch heute weiter um aktuelle  1,2 Prozent auf 137,72 Euro nach. Damit summiert sich das Wochenminus bei den Papieren bereits auf mehr als 7 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Börse AG Aktie | Rocket Internet AG Aktie | Sixt Leasing SE Aktie | Villeroy & Boch AG Aktie | Siemens AG Aktie | DWS Group GmbH & Co. KGaA Aktie |