Startseite » News zu Unternehmen » SGL Carbon stärkt finanzielle Stabilität durch erfolgreiche Refinanzierung

SGL Carbon stärkt finanzielle Stabilität durch erfolgreiche Refinanzierung

Die SGL Carbon, ein globaler Marktführer in der Entwicklung und Produktion von Lösungen auf Kohlenstoffbasis, hat kürzlich den erfolgreichen Abschluss ihrer Refinanzierung bekannt gegeben. Dies ist ein wichtiger Schritt für das Unternehmen, da es seine finanzielle Stabilität stärkt und es ihm ermöglicht, seine Wachstumsstrategie weiter voranzutreiben.

Vor zwei Jahren betrug die Nettoverschuldung der SGL Carbon noch 287 Millionen Euro bei einem Leverage von 3,1. Heute hat das Unternehmen seine Nettoverschuldung auf 174 Millionen Euro reduziert und einen Leverage von 1,0 erreicht. Dies wurde durch die Rückzahlung des Corporate Bond erreicht, was einen wichtigen Schritt in der Refinanzierungsstrategie des Unternehmens darstellt.

Die SGL Carbon hat ihre Anleihegläubiger darüber informiert, dass sie die noch ausstehenden Anteile des Corporate Bond im Wert von 237,4 Millionen Euro am 28. Juli 2023 zum Nennbetrag zuzüglich aufgelaufener Zinsen zurückzahlen wird. Die Mittel zur Rückführung des Corporate Bond stammen aus der erfolgreichen Platzierung der Wandelanleihe über 119 Millionen Euro im Juni 2023 und der im März 2023 von den Kernbanken der Gesellschaft eingeräumten Term Loan Facility über 75 Millionen Euro, sowie vorhandener Liquidität.

Die Refinanzierung der SGL Carbon umfasste mehrere Transaktionen, darunter die erfolgreiche Platzierung einer Wandelanleihe im September 2022 über 102 Millionen Euro (Fälligkeit in 2027) mit gleichzeitigem Rückkaufangebot an die Gläubiger einer älteren Wandelanleihe (ursprüngliche Fälligkeit im September 2023). Diese Wandelanleihe wurde im März 2023 vollständig zurückgeführt.

Darüber hinaus wurde im März 2023 die Revolving Credit Facility, die der Gesellschaft von sechs Kernbanken zur Verfügung gestellt wird, bis 2026 verlängert und umfangreich angepasst. In diesem Rahmen stehen der SGL Carbon 100 Millionen Euro Liquiditätsreserve zur allgemeinen Unternehmensfinanzierung zur Verfügung, sowie eine Term Loan Facility über 75 Millionen Euro, die zur Refinanzierung des Corporate Bonds genutzt wird. Beide Kreditlinien beinhalten eine ESG-Komponente und sehen eine Margenanpassung für die Erreichung bestimmter ESG-Ziele vor.

Eine weitere Wandelanleihe über 119 Millionen Euro, mit einer Laufzeit bis 2028, wurde im Juni 2023 begeben und wird, wie bereits dargestellt, gemeinsam mit der Term Loan Facility und der vorhandenen Liquidität zur vorzeitigen Rückzahlung des besicherten Corporate Bond (ursprüngliche Fälligkeit im September 2024) verwendet.

Die SGL Carbon ist ein technologiebasiertes und weltweit führendes Unternehmen bei der Entwicklung und Herstellung vonkohlenstoffbasierten Lösungen. Ihre hochwertigen Materialien und Produkte aus Spezialgraphit und Verbundwerkstoffen kommen in zukunftsweisenden Industriebranchen zum Einsatz: Automobil, Luft- und Raumfahrt, Halbleitertechnik, Solar- und Windenergie, LED sowie bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien, Brennstoffzellen und anderen Energiespeichersystemen.

Im Jahr 2022 erzielte die SGL Carbon SE einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro. Das Unternehmen beschäftigt rund 4.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an 29 Standorten in Europa, Nordamerika und Asien.

Zusammenfassung:

  • SGL Carbon hat den erfolgreichen Abschluss ihrer Refinanzierung bekannt gegeben.
  • Die Nettoverschuldung des Unternehmens wurde von 287 Millionen Euro auf 174 Millionen Euro reduziert.
  • Die Rückzahlung des Corporate Bond hat zu dieser Reduzierung beigetragen.
  • Die Mittel zur Rückführung des Corporate Bond stammen aus der erfolgreichen Platzierung der Wandelanleihe und der Term Loan Facility, sowie vorhandener Liquidität.
  • Die Refinanzierung umfasste mehrere Transaktionen, darunter die Platzierung einer Wandelanleihe und die Verlängerung der Revolving Credit Facility.
  • SGL Carbon ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung von kohlenstoffbasierten Lösungen.
  • Das Unternehmen erzielte im Jahr 2022 einen Umsatz von 1,1 Milliarden Euro und beschäftigt rund 4.700 Mitarbeiter an 29 Standorten weltweit.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Allgeier SE Aktie | SLM Solutions Group AG Aktie | innogy SE Aktie | Aareal Bank AG Aktie | alstria office REIT-AG Aktie | Hella KGaA Hueck & Co Aktie |