Startseite » News zu Unternehmen » Sartorius: Indexspitze nach Kaufempfehlung

Sartorius: Indexspitze nach Kaufempfehlung

Erst am vergangenen Montag stürzten die Aktien des Labor- und Pharmaausrüsters Sartorius um rund 15 Prozent ab, nachdem der Konzern die Anleger am letzten Wochenende mit einer Gewinnwarnung geschockt hatte. Wegen der anhaltend schwachen Nachfragedynamik und einem länger als erwartet dauernden Lagerbestandsabbau werden Umsatz- und Ergebnis unter der bisherigen Prognose liegen (wir berichteten dazu ausführlich hier).

Während sich die Papiere in den darauffolgenden beiden Tagen nicht wirklich vom Kurssturz erholen konnten, ging es gestern wieder deutlich aufwärts mit den Papieren. Mit einem Tagesplus von 4,7 Prozent auf 317,00 Euro waren die Aktien am Tagesende sogar der stärkste Wert im deutschen Leitindex DAX.

Für die wieder etwas bessere Stimmung unter den Anlegern sorgte u. a. die Privatbank Berenberg, wo deren Analyst Odysseas Manesiotis gestern die Aktien von Sartorius von “Hold” auf “Buy” hochgestuft hat. Sein Kursziel senkte er allerdings angesichts der zuletzt kräftigen Kursverluste von 448 Euro auf 390 Euro. Nach Ansicht des Experten ist ein “anhaltender Abbau von Lagerbeständen inzwischen eingepreist“. Zudem ist seiner Meinung nach “grundsätzlich das Marktwachstum ohnehin stark“.

Trotz des gesenkten Kurszieles errechnet sich bis dahin aktuell noch ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund 23 Prozent.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ELMOS Semiconductor AG Aktie | GSW Immobilien AG Aktie | Hornbach Baumarkt AG Aktie | Deutsche Lufthansa AG Aktie | Knorr-Bremse AG Aktie | Auto1 Group SE Aktie |