Startseite » Unternehmensnews » Rocket Internet-Tochter Westwing startet mit 26 Euro an der Börse

Rocket Internet-Tochter Westwing startet mit 26 Euro an der Börse

by T. Kapitalus

Rocket Internet-Tochter Westwing startet mit 26 Euro an der Börse

Der Online-Möbelhändler Westwing, an dem die Internet-Beteiligungsgesellschaft Rocket Internet noch 30 Prozent der Anteile hält, startet heute mit einem Preis von 26 Euro pro Aktie an der Börse. Damit wurde die Preisspanne von 26 bis 29 Euro, für die bis zu 5,06 Mio. Aktien die platziert werden sollen, nicht ausgeschöpft. Westwing selbst hatte diese Preisspanne noch von ursprünglich 23 bis 29 Euro nach oben angepasst und gleichzeitig das Börsendebüt vom 11. Oktober auf den 9. Oktober aufgrund der großen Nachfrage vorgezogen.

Werden alle Papiere heute zum Preis von 26 Euro bei Investoren untergebracht, nimmt Westwing inkl. Greenshoe ca. 132 Mio. Euro ein. Westwing selbst bringt 25% der Aktien unter die Anleger, Rocket Internet reduziert bei dem Börsengang seinen Anteil von 30 auf ca. 22 Prozent.

Westwing plant das aufgenommene Kapital für das weitere profitable Unternehmenswachstum sowie die Schuldentilgung zu verwenden.

[adrotate banner=”3″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Vonovia SE | Siemens AG | GEA Group AG | Siltronic AG | MorphoSys AG |