Startseite » News zu Unternehmen » RIB Software AG: Umsatzprognose angehoben

RIB Software AG: Umsatzprognose angehoben

by T. Kapitalus

Der Spezialist für Bausoftware, die RIB Software AG, hat heute Zahlen für das erste Halbjahr 2019 vorgelegt. Der Umsatz konnte in diesem Zeitraum kräftig von 62 auf 92 Mio. Euro gesteigert werden. Gleichzeitig kletterte das EBITDA von 18,8 auf 21,5 Mio. Euro. Der Vorsteuergewinn legte dagegen nur leicht von 13,1 auf 13,5 Mio. Euro zu. Betrachtet man nur das zweite Quartal, dann fiel der Vorsteuergewinn sogar recht deutlich von 6,2 auf 4,6 Mio. Euro.

Optimistische Jahresprognose

Für das Gesamtjahr ist das RIB-Management weiterhin sehr optimistisch und hebt sogar die Umsatzprognose um 20 Mio. Euro von 200 auf 220 Mio. Euro an. Das operative EBITDA soll auf 46 bis 50 Mio. Euro steigen (bislang: 36 bis 46 Mio. Euro).

Das Wachstum soll auch in den nächsten Jahren anhalten. Für das Jahr 2020 erwartet RIB einen Umsatz von über 300 Mio. Euro.

Aktie verliert deutlich

“Sell on good news”. Das ist heute die Devise der Anleger, zumal die Aktie alleine in den letzten sechs Monaten fast 50 Prozent zulegen konnte. Viele Anleger nutzen den aktuellen Zeitpunkt, um Gewinne mitzunehmen. RIB-Aktien verlieren heute zum Handelsstart 4,3% auf 17,22 Euro und sind damit momentan auch der mit Abstand schwächste TecDAX-Wert.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Delivery Hero AG | Jost Werke AG | Dr. Hoenle | BayWa AG | Nemetschek SE |