Startseite » News zu Unternehmen » ProSiebenSat1: Das Kursziel sinkt sehr deutlich

ProSiebenSat1: Das Kursziel sinkt sehr deutlich

by T. Kapitalus

ProSiebenSat1: Das Kursziel sinkt sehr deutlich

Deutlich weniger Potential trauen die Experten des Analysehauses Warburg Research den Aktien des Medienhauses ProSiebenSat.1 in Zukunft zu. Analyst Patrick Schmidt sieht nach den jüngst vorgelegten Quartalszahlen und der anschließenden Telefonkonferenz große Unsicherheiten für den Medienkonzern.

Seine Einstufung belässt er auf “Hold”, das Kursziel sinkt allerdings kräftig von 33,00 auf nur noch 24,50 Euro.

Seit dem Abstieg aus dem DAX ging es für Aktien von ProSiebenSat1 zuletzt kräftig abwärts. Auf Jahressicht summieren sich die Kursverluste auf rund 34 Prozent, damit ist ProSiebenSat1 der zweitschwächste Wert im MDAX.

Zum heutigen Handelsstart klettern die Aktien leicht um 1,5 Prozent auf 22,92 Euro. Damit erwarten die Warburg-Analysten jetzt maximal noch mittelfristige Kursgewinne von rund 7 Prozent.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.CropEnergies AG | Rocket Internet AG | Wirecard AG | MLP AG | Bayerische Motoren Werke AG |