Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » ProSiebenSat.1 Media bleibt für JPMorgan auf “Overweight” – Kursziel steigt leicht

ProSiebenSat.1 Media bleibt für JPMorgan auf “Overweight” – Kursziel steigt leicht

Mittelfristig weiter steigende Kurse sehen die Analysten der US-Investmentbank JPMorgan bei den Aktien des TV- und Medienkonzern ProSiebenSat.1. Vor den für heute angekündigten Quartalszahlen hat Analyst Daniel Kerven seine Einstufung mit “Overweight” bestätigt und das Kursziel von 17 auf 18 Euro erhöht.

Der Analyst weist in seiner Studie daraufhin, dass:

…dem vom Unternehmen ermittelten Konsens zufolge der Umsatz im dritten Quartal zurückgegangen sein dürfte.

Er erwartet aber, dass sich das Werbewachstum im letzten Quartal 2020 “robust entwickelt“. Die Erhöhung des Kursziels begründet er mit den jüngst verkauften Unternehmensanteilen.

Aktien von ProsSiebenSat.1 legten gestern bereits kräftig um knapp sechs Prozent auf 10,52 Euro zu. Der Aufwärtstrend dürfte sich heute – zumindest zum Handelsstart – fortsetzen, denn aktuell werden die Papiere bei Lang & Schwarz bei 10,90/11,00 Euro gehandelt.

Bezogen auf den gestrige Schlusskurs traut JPMorgan ProSiebenSat.1-Aktien mittelfristig weiteres Kurspotenzial von bis zu 70 Prozent zu.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Uniper SE Aktie | Biotest AG Vz. Aktie | Villeroy & Boch AG Aktie | SynBiotic SE Aktie | Dürr AG Aktie | Hensoldt AG Aktie |