Startseite » News zu Unternehmen » Polyphor informiert über sein Fusionspartner EnBiotix

Polyphor informiert über sein Fusionspartner EnBiotix

by Karl Wolf

Polyphor AG (SIX: POLN) und EnBiotix Inc. gaben heute bekannt, dass EnBiotix eine Wandelanleihe in Höhe von 11 Mio. USD zur Finanzierung ihrer zukünftigen Geschäftstätigkeit aufgenommen hat. Diese Finanzierung stellt den letzten wichtigen Schritt zum Abschluss des Zusammenschlusses von Polyphor und EnBiotix dar, der voraussichtlich vor Ende 2021 stattfinden wird. Nach Abschluss der Transaktion werden Polyphor und EnBiotix fusionieren, wobei Polyphor das gesamte ausstehende Aktienkapital von EnBiotix im Tausch gegen rund 35,3 Millionen Polyphor-Stammaktien erwerben wird. Das fusionierte Unternehmen wird unter dem Namen Spexis AG firmieren. Polyphor ist ein forschungsorientiertes Schweizer biopharmazeutisches Unternehmen mit einer weltweit führenden Technologieplattform für makrozyklische Peptide. Polyphor hat seinen Hauptsitz in Allschwil bei Basel und ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: POLN). Enbiotix ist ein privates Unternehmen für seltene Krankheiten mit einem anfänglichen Schwerpunkt auf chronischen Atemwegserkrankungen. Der Hauptsitz von EnBiotix befindet sich in Boston, Massachussets, USA. Eine Tochtergesellschaft, die EnBiotix GmbH, hat ihren Sitz in Leipzig, Deutschland.

«Wir freuen uns sehr, dass wir nun diesen letzten und wichtigen Schritt für den endgültigen Zusammenschluss von EnBiotix und Polyphor zur Spexis AG vollzogen haben», sagte Jeffrey D. Wager, M.D., Chairman und Chief Executive Officer von EnBiotix. «Wir sind überzeugt, dass Spexis eine einzigartige Position als Unternehmen für seltene Krankheiten und Onkologie einnehmen kann und freuen uns sehr darauf, eine leistungsstarke Plattform für die Pipeline- und Unternehmensentwicklung zu schaffen.»

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.alstria office REIT-AG | SMA Solar Technology AG | Eckert & Ziegler | Deutsche Pfandbriefbank AG | adidas AG |