Startseite » News zu Unternehmen » Polyphor AG hat Fusion mit EnBiotix abgeschlossen und bekommt den neuen Namen Spexi

Polyphor AG hat Fusion mit EnBiotix abgeschlossen und bekommt den neuen Namen Spexi

Polyphor AG (SIX: POLN) und EnBiotix Inc. gaben heute den Abschluss des Zusammenschlusses der beiden Unternehmen und die Änderung des Namens des kombinierten Unternehmens in Spexis AG bekannt. Nach Abschluss der Kapitalerhöhung, die an der ausserordentlichen Generalversammlung vom 28. Oktober 2021 genehmigt wurde, haben Polyphor und EnBiotix, ein privates Unternehmen für seltene Krankheiten mit einem klinischen Entwicklungsprogramm im Spätstadium, das sich auf Produkte für seltene chronische Atemwegserkrankungen konzentriert, fusioniert. Im Rahmen der Transaktion erwarb Polyphor 99,6 % (die restlichen 0,4 % werden voraussichtlich in Kürze folgen) der ausstehenden Stammaktien von EnBiotix im Tausch gegen 35.150.961 Aktien von Polyphor. Das erworbene Aktienkapital von EnBiotix umfasst auch die Aktien, die von EnBiotix durch die vollständige Umwandlung der am 29. Dezember 2021 angekündigten Wandelschuldverschreibung in Höhe von 11 Millionen US-Dollar ausgegeben wurden. Ab dem 3. Januar 2022 werden alle 46.375.777 im Handelsregister eingetragenen Aktien der Spexis AG an der Schweizer Börse unter dem Tickersymbol SPEX in Übereinstimmung mit dem International Reporting Standard kotiert sein, einschliesslich aller ehemaligen Aktien der Polyphor AG, die unter der unveränderten ISIN-Nummer (CH0106213793) kotiert bleiben. Wie von der Generalversammlung am 28. Oktober 2021 beschlossen, wird Jeffrey Wager Kuno Sommer als Präsident des Verwaltungsrats ablösen. Kuno Sommer und Bernard Bollag bleiben Mitglieder des Verwaltungsrats. Dennis Ausiello wurde zum Vizepräsidenten und Dan Hartman und Robert Clarke wurden zu Mitgliedern des Verwaltungsrats gewählt und ersetzen Andreas Wallnöfer, Hugh O’Dowd und Silvio Inderbitzin. Jeffrey Wager übernimmt das Amt des Chief Executive Officer. Stephan Wehselau, Hernan Levett und Jürgen Froehlich sind weitere Mitglieder der Geschäftsleitung und ersetzen Gökhan Batur, Franziska Müller, Daniel Obrecht und Frank Weber.

Die erste Pipeline von Spexis umfasst:

– ColiFin(R), das EnBiotix von der PARI Pharma GmbH, einem weltweit führenden Anbieter von Inhalationstherapien, für die weltweiten Rechte außerhalb Europas lizenziert hat. ColiFin(R) ist in Europa seit 2010 als Erstlinientherapie für Lungeninfektionen bei Mukoviszidose (CF) zugelassen und verfügt über eine nachgewiesene Sicherheit, Wirksamkeit und kommerzielle Erfolgsbilanz, die das Unternehmen in den USA und auf den globalen Märkten, sowohl innerhalb als auch außerhalb von CF, zu nutzen gedenkt.

– Inhalierbares Murepavadin, ein neuartiges inhalierbares Antibiotikum, das speziell auf P. aeruginosa-Infektionen abzielt, wird für die Behandlung dieser Infektionen bei Menschen mit Mukoviszidose entwickelt und befindet sich in der frühen Phase 1 der Entwicklung mit dem eFlow(R)-Technologie-Vernebler (PARI Pharma GmbH).

– EBX-002, eine Kombination aus Amikacin (AMK) und einem potenzierenden Molekül für die Behandlung von NTM-Infektionen, die in präklinischen Studien eine potenziell höhere Aktivität als ARYKACE(R) gezeigt hat.

– Balixafortide, ein potenter und hochselektiver Blocker von CXCR4. Nach Abschluss des Phase-3-Programms bei fortgeschrittenem Brustkrebs werden weitere onkologische und nicht-onkologische Indikationen für Balixafortide sowohl allein als auch in Zusammenarbeit mit Fosun Pharma, das die Rechte für China hält, untersucht.

– Neues CXCR4-Inhibitorprogramm mit Schwerpunkt auf seltenen, hämatologischen Malignomen.

– CARBX-finanzierte präklinische OMPTA BamA- und LptA-Programme, die auf bakterielle Infektionen der WHO-Prioritätsstufe 1 abzielen und für die Behandlung von bakteriell verursachten Infektionen in Krankenhäusern entwickelt werden sollen.

– Das Unternehmen beabsichtigt, Lizenzen für andere seltene Krankheiten und onkologische Produkte zu erwerben, um seine Position in seinen Therapiegebieten zu stärken.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Vantage Towers AG Aktie | Energiekontor AG Aktie | ADVA Optical Networking SE Aktie | MAN SE Vz. Aktie | Krones AG Aktie | Nemetschek SE Aktie |