Startseite » News zu Unternehmen » Novo Nordisk – Zwei wichtige Meldungen mit Potenzial

Novo Nordisk – Zwei wichtige Meldungen mit Potenzial

Zwei spannende Meldungen kommen heute vom dänischen Pharmaunternehmen Novo Nordisk.

Novo Nordisk kauft Bluthochdruckarznei

Wie der Pharmakonzern heute mitteilt, hat er für die Gesamtsumme von 1,3 Milliarden US-Dollar den Medikamentenkandidaten Ocedurenone, mit dem Bluthochdruck behandelt wird, dem Biotechunternehmen KPB BioSciences Co., Ltd. mit Sitz in Singapur abgekauft. Bis Jahresende soll die Übernahme abgeschlossen sein. Finanziert wird der Deal von Novo Nordisk durch die vorhandenen Finanzreserven.

Aktuell wird Ocedurenone noch in einer klinischen Phase-III-Stufe bei Patienten mit unkontrolliertem Bluthochdruck und chronischer Nierenerkrankung untersucht.

Der Zukauf steht nach Unternehmensangaben in engem Zusammenhang mit der Bestrebung, das Kerngeschäft Diabetes auf andere schwerwiegende chronische Krankheiten auszuweiten. Das passt auch zur Meldung von letzter Woche, als Studiendaten die Wirksamkeit des Diabetes-Blockbusters Ozempic bei der Behandlung von chronischen Nierenerkrankungen gezeigt haben.

Barclays erhöht das Kursziel

Mit guten Quartalszahlen von Novo Nordisk rechnet Analystin Emily Field von der britischen Investmentbank Barclays am 2. November 2023. Aufgrund der neuen Jahresziele von Novo Nordisk hat sie außerdem ihre Margenschätzungen erhöht und hebt deshalb das Kursziel für die Aktie von 725 auf 825 dänische Kronen (DKK) an. Ihre Einstufung für Novo Nordisk bestätigt sie weiter mit “Overweight”.

An der Heimatbörse in Kopenhagen starten die Aktien von Novo Nordisk heute mit einem kleinen Plus von 0,1 Prozent auf 717,10 DKK in die neue Handelswoche. Mit ihrem neuen Kursziel  traut die Barclays-Analyastin den Papieren damit mittelfristig weitere Kurssteigerungen von bis zu 15 Prozent zu.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.TeamViewer AG Aktie | Mister Spex SE Aktie | Bayer AG Aktie | Eckert & Ziegler Aktie | Telefonica Deutschland Holding AG Aktie | Zalando SE Aktie |