Startseite » Nordex meldet neue Aufträge aus Frankreich und Schweden – Aktie setzt Erholung fort

Nordex meldet neue Aufträge aus Frankreich und Schweden – Aktie setzt Erholung fort

by Karl Wolf

Der Windanlagenbauer Nordex meldet heute zwei neue Aufträge aus Frankreich und Schweden.

In Frankreich soll Nordex zwei Windparks  mit insgesamt 15 Turbinen aus der Baureihe N117/2400 errichten. Zum Leistungsumfang gehört neben der Entwicklung und schlüsselfertigen Errichtung der Windparks auch der anschließende Service über 20 Jahre. Das Gesamtprojekt für beide Windparks hat einen Umfang von 100 GWh Strom.

Außerdem teilt Nordex heute mit, dass man einen neuen Auftrag von OX2 erhalten hat. Für den schwedischen Windpark “Orrberget” sollen neun Anlagen vom Typ N117/3600 geliefert werden. Neben Lieferung und Aufbau der Anlage gehört auch ein “Voll-Service-Vertrag” über die nächsten 25 Jahre.

Zu beiden heute bekannt gegebenen Aufträgen wurden keine Angaben zu finanziellen Details gemacht.

Aktie setzt Erholung fort

Der arg gebeutelten Nordex-Aktie tun die heutigen Meldungen über neue Aufträge gut. Zur Erinnerung: Nordex-Aktien, die Anfang 2016 noch zu Preisen von 32,50 Euro gehandelt wurden, rutschten Anfang November diesen Jahres bis auf 7,10 Euro ab, ein Kursverlust von über 75 Prozent in nicht ganz zwei Jahren. Nach dem Kurssturz konnten sich die Papiere im letzten Monat wieder leicht vom Mehrjahrestief auf aktuelle 8,76 Euro erholen und profitieren dabei wieder von zuletzt besseren Nachrichten.

Das heutige Kursplus nach der Meldung über die beiden Aufträge beträgt 3,0 Prozent, damit gehören die Aktien aktuell zu den Top3 TecDAX-Werten. Offenbar schöpfen die Anleger wieder Hoffnung und spekulieren verstärkt auf einen Turnaround. Charttechnisch bewegen sich die Papiere damit aktuell in Richtung nächsten Widerstandsbereich bei rund 9 Euro. Kann dieser erfolgreich überwunden werden, liegt der nächste markante Widerstand bei 10 Euro. Auf der Unterseite sollten Anleger nach wie vor das bisherige Jahrestief bei 7,10 Euro im Blic behalten.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.HomeToGo SE Aktie | LANXESS AG Aktie | Fresenius SE & Co. KGaA Aktie | ELMOS Semiconductor AG Aktie | Secunet Security Networks AG Aktie | Allianz SE Aktie |