Startseite » Nordex: Kursziel steigt, aber trotzdem “Sell”

Nordex: Kursziel steigt, aber trotzdem “Sell”

by Karl Wolf

Die Experten des Analysehauses Independent Research haben in ihrer jüngsten Studie ihre Einstufung für die Aktien des Windanlagenbauers  Nordex auf “Verkaufen” belassen.

Zwar konnte sich Nordex im letzten Quartal 2017 über einen ordentlichen Auftragseingang freuen, der dürfte aber nicht die drei vorherigen schwachen Quartale ausgleichen, so Analyst Sven Diermeier. Zumal seiner Meinung nach besonders das laufende Geschäftsjahr noch schwierig für Nordex werden dürfte.

Angesichts der jüngsten Kursrallye – Nordex-Aktien konnten nach dem großen Absturz 2016 und 2017 seit dem Tief aus dem November letzten Jahres bei 7,17 Euro fast 50 Prozent auf aktuelle 10,61 Euro zulegen – hebt er aber sein Kursziel von bislang 7,00 auf 7,70 Euro an.

Liegt Independent Research mit dem neuen Kursziel richtig, würde das einen neuerlichen Kursrückgang von rund 28 Prozent bedeuten.

Vorbörslich halten sich die Papiere auf dem Niveau des Vortages, die aktuelle Indikation liegt bei 10,60/10,80 Euro.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.ADLER Real Estate AG | ELMOS Semiconductor AG | HeidelbergCement AG | QSC AG | Klöckner & Co SE |