Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Nordex: Kurseinbruch nach erneuter Verkaufsempfehlung

Nordex: Kurseinbruch nach erneuter Verkaufsempfehlung

by T. Kapitalus

Nordex: Kurseinbruch nach erneuter Verkaufsempfehlung

Weiter kräftig abwärts geht es mit den Aktien des Windanlagenbauers Nordex. Am Dienstag hatte der Konzern Zahlen vorgelegt, die erwartet schwach ausfielen. Sowohl bei Umsatz wie Ergebnis gab es deutliche Rückgänge, das Unternehmen leidet unter der Nachfrageflaute und dem kräftigen Wettbewerbsdruck.

Ebendiese schwachen Zahlen nehmen jetzt die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs als Basis für ihre jüngste Studie zu den Aktien von Nordex. Zwar sei der Ausblick “in line” ausgefallen, allerdings seien die Kennziffern schwach ausgefallen, so Analyst Manuel Losa. Deshalb bestätigt er seine Verkaufsempfehlung und das Kursziel von 5 Euro.

Für die Anleger bedeutete das heute wieder, die Nerven zu behalten. Denn die Aktien fielen zeitweise um knapp 13 Prozent auf 6,87 Euro und erreichten damit den tiefsten Stand seit Mitte 2013. Nach einer leichten “Erholung” am Nachmittag liegen die Papiere momentan noch 9,4% im Minus bei 7,17 Euro. Und gehören damit auch wieder zu den schwächsten Werten im TecDAX.

Blickt man auf den Chart seit Anfang 2016, offenbart sich das Blutbad, denn Anfang Januar 2016 notierten die Papiere noch über 32 Euro.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Sartorius AG | KUKA AG | Bitcoin Group SE | Mercedes-Benz Group AG | Paion AG |