Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Nokia bleibt für die UBS ein Kauf

Nokia bleibt für die UBS ein Kauf

by T. Kapitalus

Die Analysten der Schweizer Großbank UBS bestätigten in ihrer jüngsten Studie ihre Kaufempfehlung für die Aktien des finnischen Netzwerkausrüsters Nokia. In einer Pressekonferenz im Rahmen der Mobilfunkmesse in Barcelona hat sich Nokia sehr optimistisch bezüglich der Möglichkeiten durch den neuen 5G-Mobilfunkstandard gezeigt, so UBS-Analyst David Mulholland. Deshalb bleibt die Nokia-Aktien für den Analysten auch der bevorzugte Werte für den Sektor. Das Kursziel sieht er weiterhin bei 5,90 Euro.

[themoneytizer id=24171-28]

Werbung

Die im EuroStoxx50 gelisteten Aktien legen zum Start in die neue Handelswoche 0,7% auf 5,48 Euro zu. Damit summiert sich das Kursplus innerhalb der letzten 12 Monate inzwischen auf über 16%. Auf dem aktuellen Kursniveau erwartet die UBS damit mittelfristig weitere Kurszuwächse von rund 8%.

[adrotate banner=”4″]

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Beiersdorf AG | KWS SAAT SE | Mercedes-Benz Group AG | Rheinmetall AG | Draegerwerk AG & Co. KGaA |