Startseite » News zu Unternehmen » Nel ASA nach den Zahlen – Weshalb senkt JPMorgan das Kursziel für die Aktie?

Nel ASA nach den Zahlen – Weshalb senkt JPMorgan das Kursziel für die Aktie?

by Toralf Schneidermann

Mit große Spannung haben die Anleger auf die Quartalszahlen des norwegischen Wasserstoffkonzerns Nel ASA gewartet. Denn alleine in diesem Jahr summieren sich die Kursverluste bis zum  Anfang dieser Woche bei 0,3690 Euro erreichten neuen Jahrestief bereits auf gut 40 Prozent. Seit dem Hoch Anfang 2021 bei Kursen von 3,40 Euro haben die Aktien damit in den letzten drei Jahren damit rund 90 Prozent an Wert verloren.

Umso größer war die Hoffnung, dass mit den Zahlen am 28. Februar endlich die Wende zum Besseren eingeläutet wird. Und obwohl die Zahlen im Grunde gar nicht so schlecht ausgefallen sind, war die Hoffnung nur von allzu kurzer Natur. Direkt nach Bekanntgabe sprangen die Aktien am Mittwoch bis auf 0,4849 Euro, danach ging es aber wieder direkt in den Rückwärtsgang und heute pendeln die Papiere mit aktuell 0,4250 Euro wieder knapp über der 0,40 Euro-Marke.

Deutliche Umsatz- und EBITDA-Verbesserung

Im vierten Quartal konnte Nel ASA den Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 29 Prozent auf 534 Millionen NOK steigern. Das EBITDA verbesserte sich in Q4/2023 auf -106 Millionen NOK nach -216 Millionen NOK im Jahr davor. Der Nettoverlust verbesserte sich mit -94 Millionen NOK noch weitaus mehr, im Vorjahresquartal lag er bei -731 Millionen NOK. Im Gesamtjahr 2023 stieg der Umsatz um 78 Prozent auf 1,77 Milliarden NOK und der Nettoverlust wurde ebenfalls stark reduziert.

Mögliche Aufspaltung geplant

Außerdem gab Nel ASA mit den Zahlen bekannt, das man aktuell erwäge, die Kraftstoffsparte auszulagern und eventuell an die Börse zu bringen. So sollen zukünftig zwei unabhängig voneinander agierende Unternehmen geschaffen werden.

JPMorgan senkt Kursziel leicht

Zu den vielen Analysten, die sich direkt nach den Zahlen geäußert haben, gehört auch Patrick Jones von der US-Großbank JPMorgan. Er stellt fest, dass Nel ASA zwar:

insgesamt stark angeschnitten habe,

verweist aber gleichzeitig auf den Netto-Barmittelbestand, der seiner Meinung nach:

enttäuscht habe.

Deshalb bleibt seine Einstufung für Nel ASA auch wieder nur auf “Neutral”, sein Kursziel für die Aktie senkt er von 6,40 NOK auf 6,20 NOK.

An der Heimatbörse in Oslo starten Aktien von Nel ASA heute mit einem Minus von 1,8 Prozent bei 4,84 NOK in den Handel. Bis zum neuen Kurzsiel von JPMorgan errechnet sich damit jetzt noch ein theoretisches Aufwärtspotenzial von rund 28 Prozent.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.STRATEC Biomedical AG Aktie | ETFS Coffee ETC Aktie | Infineon Technologies AG Aktie | SLM Solutions Group AG Aktie | TeamViewer AG Aktie | Vossloh AG Aktie |