Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Nach dem Kurssturz bei RIB Software: Berenberg sieht spannendes Kursziel

Nach dem Kurssturz bei RIB Software: Berenberg sieht spannendes Kursziel

by T. Kapitalus

Nach dem Kurssturz bei RIB Software: Berenberg sieht spannendes Kursziel

Die Analysten der Privatbank Berenberg äußern sich in ihrer jüngsten Studie sehr zuversichtlich zur weiteren Kursentwicklung bei den Aktien des Bausoftware-Anbieters RIB Software AG, nachdem sich die Aktien in der zurückgliegenden Woche fast halbiert haben.

Nach Ansicht von Gal Munda besteht besonders deshalb ein hohes Aufwärtspotenzial, da die Aktien seiner Meinung nach völlig zu unrecht ausverkauft wurden. Das bei der Veröffentlichung der Zahlen vom RIB-Management jüngst genannte Unternehmensziel für das EBITDA stuft er als konservativ ein. Deshalb bestätigt er seine Kaufempfehlung für die Papiere und sieht ein Kursziel von 40 Euro.

Die im TecDAX gelisteten Aktien haben alleine am letzten Handelstag der vergangenen Woche rund 15% auf 17,29 Euro nachgegeben. Das Minus auf Wochensicht liegt bei krassen 44%. Damit ergibt sich auf dem aktuellen Kursniveau bis zum Kursziel von Berenberg ein Aufwärtspotenzial von rund 130%.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Koenig & Bauer AG | Hamburger Hafen | SUSE SA | RATIONAL AG | Constantin Medien AG |