Startseite » News zu Unternehmen » Nach dem Kurseinbruch: Alstom bleibt für die UBS ein Kauf mit mehr als Verdopplungspotenzial

Nach dem Kurseinbruch: Alstom bleibt für die UBS ein Kauf mit mehr als Verdopplungspotenzial

by T. Kapitalus

Um rund 37 Prozent brachen gestern die Aktien des Bahnzulieferer und Zugbauers Alstom ein, nachdem der Konzern im Rahmen seiner Halbjahreszahlen eine Cashflow-Prognose veröffentlicht hat, die nicht den Erwartungen der Anleger entsprach. Aufgrund angestiegener Lagerbestände musste der Bahnzulieferer seine Prognose für den Cashflow deutlich nach unten korrigieren und geht bei den freien Barmitteln für das laufende Jahr von einem Negativbetrag in einer Bandbreite von 500 bis 750 Millionen Euro aus. Dagegen lag die Durchschnittsschätzung der Analysten zuletzt noch bei einem positiven Cashflow von rund 287 Millionen Euro.

UBS bestätigt dennoch Kaufempfehlung

Nach den gestern vorgelegten Halbjahreszahlen hat sich Analystin Supriya Subramanian von der Schweizer Großbank UBS alles nochmal genauer angeschaut und in ihrer gestern aktualisierten Studie ebenfalls:

den sehr enttäuschenden Barmittelzufluss

hervorgehoben. Sie stellt dabei fest, dass:

statt des erwarteten positiven Werts der Zugbauer wegen eines beschleunigten Produktionsanlaufs und Problemen in der Lieferkette tief ins Minus gerutscht sei.

Gleichzeitig hätten ihrer Meinung nach auch:

die Aufträge sowie der Umsatz und das bereinigte Betriebsergebnis die durchschnittlichen Annahmen am Markt verfehlt.

Und auch wenn die Analystin erwartet, dass die Anleger an der Börse enttäuscht reagieren (was ja tatsächlich auch so passiert ist), bestätigt sie weiter ihre Einstufung für Alstom mit “Buy” und belässt ihr Kursziel für die Aktie bei 33,50 Euro.

Aktien mit leicht höherem Handelsstart

Nach dem gestrigen Kursrutsch der Alstom-Aktien um 37 Prozent auf 13,52 Euro legen die Aktien heute zum Handelsstart leicht um rund zwei Prozent auf 13,80 Euro zu. Bei diesem Kurs errechnet sich bis zum Kursziel der UBS ein stattliches (theoretisches) Aufwärtspotenzial von aktuell 142 Prozent!

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.