Startseite » News zu Unternehmen » mVISE AG informiert: Wie fallen die Halbjahreszahlen aus?

mVISE AG informiert: Wie fallen die Halbjahreszahlen aus?

by T. Kapitalus

Erst letzte Woche machte der “IT as a Service”-Spezialist mVISE AG Schlagzeilen, als das Landgericht Frankfurt der Klage gegenüber dem KI-Spezialisten Cogia AG wegen einer noch offenen Zahlung über 800.000 Euro bzgl. der Veräußerung der Geschäftsanteile an der elastic.io GmbH stattgegeben hatte (wir berichteten bereits hier).

Heute nun legen die IT-Experten von mVISE Zahlen für das erste Halbjahr 2023 vor, das dem Unternehmen zufolge “planmäßig verlaufen” ist.

Der Umsatz von mViSE ging demnach von Januar bis Ende Juni 2023 planmäßig um 13,3 Prozent auf 7,8 Millionen Euro zurück (Vorjahr: 9,0 Millionen Euro). Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 0,7 Millionen Euro sogar 51 Prozent unter dem vergleichbaren Vorjahreswert von 1,45 Millionen Euro.

Die Aktien der mVISE AG, die letzten Freitag mit 0,815 Euro  aus dem Handel gingen, geben zu Start in die neue Handelswoche vorbörslich drei Prozent auf 0,79 Euro nach.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Software AG Aktie | Gerresheimer AG Aktie | ProSiebenSat.1 Media AG Aktie | Bertrandt AG Aktie | Deutsche Bank AG Aktie | Pfeiffer Vacuum Technology AG Aktie |