Startseite » News zu Unternehmen » MorphoSys-Aktie: Tulmimetostat und der Fast Track-Status der FDA

MorphoSys-Aktie: Tulmimetostat und der Fast Track-Status der FDA

Zusammenfassung

  • MorphoSys erhält für Tulmimetostat den Fast Track-Status der FDA.
  • Tulmimetostat ist für Patientinnen mit fortgeschrittenem Gebärmutterkrebs bestimmt.
  • Der Fast Track-Status beschleunigt die Medikamentenentwicklung.
  • Vorläufige Studienergebnisse von Tulmimetostat sind vielversprechend.
  • MorphoSys hat bereits dreimal den Fast Track-Status erhalten.

Spannende Nachrichten kommen heute vorbörslich vom Biopharma-Spezialisten MorphoSys. Denn der teilt mit, dass er von der US-Gesundheitsbehörde Food and Drug Administration (FDA) den sogenannten Fast Track-Status für den Wirkstoff Tulmimetostat erhalten hat. Dieser Status ist besonders wichtig, da er von der FDA dann vergeben wird, wenn die Entwicklung und Prüfung von Medikamenten beschleunigt werden soll, damit diese bei schwerwiegenden Krankheiten oder zur Deckung eines ungedeckten medizinischen Bedarfs eingesetzt werden könnten.

Tulmimetostat: Ein Durchbruch in der Krebsbehandlung?

Tulmimetostat ist ein dualer EZH2- und EZH1-Inhibitor der nächsten Generation. Er wurde speziell für Patientinnen mit fortgeschrittenem, rezidivierendem oder metastasierendem Endometriumkarzinom (Gebärmutterkrebs) entwickelt, die ARID1A-Mutationen aufweisen. Besonders hervorzuheben ist, dass dieser Wirkstoff für Patientinnen bestimmt ist, bei denen der Krebs nach mindestens einer vorherigen Behandlungslinie fortgeschritten ist.

Die vorläufigen Ergebnisse von Tulmimetostat

Die vorläufigen Ergebnisse der Phase-1/2-Studie mit Tulmimetostat sind sehr positiv. Drauf, und auf das Potenzial dieses klinischen Wirkstoffs, insbesondere für eine Patientenpopulation mit begrenzten Behandlungsmöglichkeiten, hat auf der Jahrestagung 2023 der American Society of Clinical Oncology (ASCO) im Juni Dr. Tim Demuth, Chief Research and Development Officer von MorphoSys, hingewiesen.

Bei Tulmimetostat handelt es sich, nach Pelabresib und Tafasitamab,  damit bereits um das dritte klinische Programm, für das MorphoSys einen Fast Track-Status erhalten hat.

MorphoSys-Aktien vor leicht schwächerem Handelsstart

Die im TecDAX und SDAX notierten MorphoSys-Aktien, die gestern den Handel mit einem deutlichen Plus von 1,8 Prozent bei 30,13 Euro beenden konnten, geben vorbörslich leicht um rund ein Prozent auf 29,80 Euro nach und dürften damit etwas schwächer in den neuen Handelstag starten.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aurubis AG Aktie | GFT Technologies SE Aktie | Infineon Technologies AG Aktie | AIXTRON SE Aktie | Software AG Aktie | Carl Zeiss Meditec AG Aktie |