Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX mit Erholungstendenzen – Fresenius, RWE, E.ON, Norma Group, Steinhoff, BVB

Mittagsbörse: DAX mit Erholungstendenzen – Fresenius, RWE, E.ON, Norma Group, Steinhoff, BVB

by T. Kapitalus

Mittagsbörse: DAX mit Erholungstendenzen – Fresenius, RWE, E.ON, Norma Group, Steinhoff, BVB

Positive Vorgaben aus Asien und die Aussicht auf eine mögliche Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China haben heute dafür gesorgt, dass sich der deutsche Aktienmarkt von Anfang an stärker präsentiert. Der Leitindex DAX startete mit 10.832 Punkten in den Handel und kann seitdem die Gewinne sukzessive auf aktuell 10.886 Punkte ausbauen, ein Tagesplus von einem Prozent. Stärker präsentieren sich auch die Nebenwerte. Der MDAX legt 0,7% auf 22.379 Punkte zu, der TecDAX 0,3% auf 2.531 Zähler.

Stärkster Wert im DAX sind Aktien von Fresenius, die um 5,5% auf 41,82 Euro klettern. Nachrichten liegen nicht vor, vielmehr greifen hier erste Schnäppchenjäger nach Kursverlusten von 25% alleine im letzten Monat wieder zu. Ebenfalls deutlich im Plus liegen Versorgeraktien. RWE steigen um 3,5% auf 19,30 Euro, E.ON um 3% auf 9,20 Euro. Ein Grund dafür könnten nach Meinung von Marktbeobachtern Hinweise aus der Politik sein, dass der Schwenk in der Energie- und Klimapolitik hin zu erneuerbaren Energien doch nicht so schnell vonstatten geht, wie bislang angenommen. Am DAX-Ende notieren Wirecard mit einem kleinen Verlust von 0,9% bei 135,40 Euro.

Im MDAX legen die Aktien von Grand City Properties mit einem Kursplus von 4,2% auf 20,02 Euro am stärksten zu. Ans Indexende rutschen Papiere der Norma Group, die nach einer Abstufung durch die französische Bank Societe Generale (SocGen) um 3,8% auf 44,44 Euro fallen. Die SocGen hat die Aktien von bislang “Buy” auf “Sell” herabgestuft und dies mit verschlechterten organischen Wachstumsperspektiven begründet. Das Kursziel senkte der Analyst kräftig von 71 auf nur noch 35 Euro.

Der TecDAX wird angeführt von Aktien des Karrierenetzwerkes XING, die um 4,2% auf 237,50 Euro zulegen. Ebenfalls deutlich im Plus liegen Carl Zeiss Meditec mit +2,3% auf 69,50 Euro und Nordex mit +1,6% auf 8,94 Euro. Am Indexende liegen momentan Aktien von Aixtron, die 1,7% auf 8,95 Euro verlieren.

Außerhalb der wichtigsten deutschen Indizes legen Aktien des kriselnden Möbelkonzern Steinhoff kräftig um 13% auf 0,1086 Euro zu. Die letzte Meldung zum Unternehmen datiert vom vergangenen Freitag, der österreichische Möbelhändler XXXLutz hatte gemeldet, die Übernahme des deutschen Möbeldiscounters Poco von Steinhoff sei fix, die Verträge unterschrieben. Am Freitag dürfte es noch einmal spannend werden, wenn das nächste Gläubigertreffen von Steinhoff International ansteht.

Aktien von Borussia Dortmund legen um ein Prozent auf 7,98 Euro zu, nachdem der BVB nach dem gestrigen Sieg in Monaco als Gruppenerster ins Achtelfinale der Champions League einzieht und damit den scheinbar schweren Broken aus dem Weg geht. Zudem hat der Sieg nochmal 2,7 Mio. Euro in die Clubkassen gespült.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.WisdomTree Physical Platinum Aktie | DWS Group GmbH & Co. KGaA Aktie | Koenig & Bauer AG Aktie | Salzgitter AG Aktie | Isra Vision AG Aktie | MorphoSys AG Aktie |