Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX legt leicht zu – Wirecard, Lufthansa, SILTRONIC, Nemetschek, Evotec, Evonik,

Mittagsbörse: DAX legt leicht zu – Wirecard, Lufthansa, SILTRONIC, Nemetschek, Evotec, Evonik,

by T. Kapitalus

Mittagsbörse: DAX legt leicht zu – Wirecard, Lufthansa, SILTRONIC, Nemetschek, Evotec, Evonik,

An einem eher ruhigen Handelstag ohne kursbewegende Impulse legt der DAX bis zum Mittag leicht um 0,3% auf 12.386 Punkte zu. Obwohl weiterhin gegenseitig ausgerufenen Strafzölle zwischen den USA und China den Markt belasten, blenden viele Anleger dieses Risiko momentan aus. Viel mehr im Blickpunkt steht die Zinspolitik der FED, die morgen 20.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit ihren Zinsentscheid bekanntgeben wird. Die meisten Anleger rechnen damit, dass zumindest morgen nicht weiter an der Zinsschraube gedreht wird. Trotzdem dürften sich Anleger im Vorfeld der Entscheidung weiter mit Neuengagements zurückhalten. Ein weiteres belastendes Element für den Aktienmarkt könnte auch der in den letzten Tagen stark gestiegene Ölpreis sein, der heute auf den höchsten Stand seit rund 4 Jahren geklettert ist.

Während der MDAX mit einem Plus von 0,3% auf 26.176 Punkte auch eher moderat steigt, legt der TecDAX kräftig um 1,4% auf 2.844 Zähler zu.

Nachdem die Aktien des Online-Bezahlspezialisten Wirecard seit gestern die Commerzbank im DAX ersetzen, greifen Anleger heute kräftig zu und befördern die Aktien mit einem Kursplus von 3,2% auf 188,25 Euro und damit an die Spitze des DAX. Neben dem gestiegenen Anlegerinteresse aufgrund der Notierung im führenden deutschen Börsenindex dürfte heute auch die Meldung für gute Laune sorgen, das Wirecard zukünftig auch Zahlungsabwickler für den neuen Online-Fahrradshop von Continental werden soll. Am DAX-Ende mit deutlichen Verlusten von 4,5% auf 22,02 Euro liegen die Aktien der Deutschen Lufthansa, die besonders unter dem hohen Ölpreis und den damit verbundenen gestiegenen Treibstoffkosten leiden.

Ganz oben im MDAX notieren mit einem Tagesplus von 6,6% auf 115,75 Euro Aktien von SILTRONIC, gefolgt von Nemetschek mit +5,6% auf 132,70 Euro. Bei SILTRONIC dürfte weiterhin die Neuaufnahme in den MDAX für Kauflaune sorgen, während Anleger bei Nemetschek einen Großauftrag in Millionenhöhe für die Tochter Nevaris honorieren. Am MDAX-Ende mit einem Tagesverlust von 4% notieren GEA-Aktien bei 31,06 Euro.

Durch das seit Montag mögliche Doppel-Listing führen auch den TecDAX die Aktien von SILTRONIC und Nemetschek an. Auf den dritten Platz liegen momentan mit +3,8% auf 18,86 Euro Aktien des Wirkstoffherstellers Evotec und erholen sich damit etwas von den Kursverlusten der letzten Tage, die sich auf Wochensicht inzwischen auf über 17% summieren. Am TecDAX-Ende liegen Aktien von Carl Zeiss Meditec, die 1,9% auf 74,10 Euro nachgeben.

Außerdem im Blick der Anleger sind heute Aktien des Spezialchemie-Konzerns Evonik. Der Großaktionär RAG-Stiftung hat hier angekündigt, 16 Mio. Aktien (3,4% des Grundkapitals) im Rahmen einer Privatplatzierung zu verkaufen und zudem noch eine Wandelschuldverschreibung im Nennwert von 400 Mio. Euro zu begeben. Evonik-Aktien verlieren daraufhin 2,5% auf 31,42 Euro.

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Aareal Bank AG | Wacker Chemie AG | ADLER Real Estate AG | Evotec AG | GSW Immobilien AG |