Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX legt deutlich zu – Wirecard, TUI, MorphoSys, Zalando und Uniper im Blick

Mittagsbörse: DAX legt deutlich zu – Wirecard, TUI, MorphoSys, Zalando und Uniper im Blick

by T. Kapitalus

In der zweiten Wochenhälfte stehen die Zeichen auf Erholung, nachdem der deutsche Leitindex zum Wochenstart noch kräftig bis auf sein bisheriges Wochentief bei 10,434 Punkten abgerutscht war. Aktuell liegt der DAX rund ein Prozent im Plus bei 10.707 Punkten.

Vor allem die weiten Lockerungen bei den bislang geltenden Einschränkungen wecken die Hoffnung der Anleger auf eine langsame Rückkehr zur Normalität, die sich dann irgendwann auch wieder auf die wirtschaftliche Entwicklung positiv auswirken kann. Zwar ist es bis dahin noch ein langer und steiniger Weg, aber die Anleger handeln – heute zumindest – bereits die Zukunft.

Auch in der zweite Reihe dominieren heute die Kursgewinner.  Der MDAX legt kräftig um 2,4 Prozent auf 23.630 Punkte zu, der TecDAX 1,7 Prozent auf 2.935 Punkte und der SDAX 0,8 Prozent auf 10.509 Punkte.

Unter den Einzelwerten fallen heute besonders Aktien von Wirecard, TUI, MorphoSys, Zalando und Uniper auf.

Wirecard

Nachdem die Aktien des Bezahlspezialisten Wirecard seit der Vorlage des Prüfungsberichts durch die Wirtschaftsprüfer von KPMG am Dienstag letzter Woche in der Spitze über 40 Prozent auf 80,08 Euro verloren haben, greifen heute Anleger zu, die den Kurseinbruch der letzten Tage für maßlos übertrieben halten und an das Geschäftsmodell von Wirecard glauben.

Wirecard-Aktien klettern aktuell als zweitbester DAX-Wert um drei Prozent auf 84,72 Euro.

TUI

Aktien des Reiseanbieter TUI brechen heute weitere rund 10 Prozent auf 3,05 Euro ein, nachdem die Analysten der US-Investmentbank Morgan Stanley ihr Kursziel radikal von 13 auf nur noch 1,30 Euro gesenkt haben. Damit erwarten die Analysten, trotz massiver Kursverluste seit Ausbruch der Krise von bereits fast 70 Prozent, das die Aktien mittelfristig weitere 55 Przent abrutschen können. Keine wirklich schönen Aussichten, wie heute viele Anleger finden.

MorphoSys

Anders, als bei TUI, können sich die Aktionäre des Biotech-Unternehmens MorphoSys über dicke Kursgewinne freuen. Alleine in den letzten drei Tagen legten die Papiere in einer Kursrallye mehr als 20 Prozent zu, inzwischen kosten die Aktien wieder genauso viel, wie vor der Krise.

Für die heutige Kauflaune der Anleger sorgen die gestern vorgelegten Zahlen für das erste Quartal sowie der Jahresausblick.  Beim Umsatz und EBIT konnte Dank der Vorauszahlung durch den US-Pharmakonzern Incyte ein Umsatz- und Ergebnissprung erzielt werden, bei der Jahresprognose hält das Management unverändert an den bisherigen Zielen fest.

Das freut die Anleger, MorphoSys-Aktien springen mit einem Kursplus von 12,4 Prozent auf 115 Euro und damit sowohl an die TecDAX- wie auch MDAX-Spitze.

Zalando

Auf Platz 2 im MDAX liegen die Aktien des Online-Modehändlers Zalando, die nach einem Kurszuwachs von 9,4 Prozent auf das neue Rekordhoch von 52,50 Euro klettern.

Zalando gab heute bekannt, dass man in diesem Jahr trotz Coronakrise mit einem kräftigen Umsatzplus von 10 bis 20 Prozent gegenüber den im letzten Jahr erreichten 6,5 Mrd. Euro rechne. Das EBIT soll zwischen 100 und 200 Mio. Euro (2019: 225 Mio. Euro liegen). Beide Werte liegen über den bisherigen Analystenschätzungen.

Uniper

Gut lief es im ersten Quartal offensichtlich auch beim Energiekonzern Uniper. Von Januar bis März 2020 konnte das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) gegenüber der vergleichbaren Vorjahresperiode um 250 Prozent auf 651 Mio. Euro gesteigert werden. Der Konzernüberschuss sprang im gleichen Zeitraum um 325 Prozent auf 499 Mio. Euro. Hauptgrund für den Ergebnissprung ist nach Unternehmensangaben das Gasgeschäft.

Erfreulich für die Aktionäre, das für das abgelaufene Geschäftsjahr eine um rund 28 Prozent gesteigerte Dividende in Höhe von 1,15 Euro pro Aktie ausschütten will. Ebenfalls erfreulich, dass der Konzern seine Prognose für das Gesamtjahr bestätigt.

Im Aktienkurs zeigt sich die Freude der Anleger nur zum Handelsstart, Uniper-Aktien klettern bis auf 25,12 Euro. Inzwischen dominieren aber Gewinnmitnahmen und die Papiere liegen am frühen Nachmittag noch 0,1 Prozent im Plus bei 24,62 Euro.

[adinserter block=”1″]

Bild von Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Bayerische Motoren Werke AG | SMA Solar Technology AG | Eckert & Ziegler | Instone Real Estate Group AG | Uniper SE |