Startseite » Marktberichte » Mittagsbörse: DAX gibt im leblosen Handel leicht nach – VW, BMW, Daimler schwächer, Evotec und Wirecard legen zu

Mittagsbörse: DAX gibt im leblosen Handel leicht nach – VW, BMW, Daimler schwächer, Evotec und Wirecard legen zu

by T. Kapitalus

Mittagsbörse: DAX gibt im leblosen Handel leicht nach – VW, BMW, Daimler schwächer, Evotec und Wirecard legen zu

Der deutsche Aktienmarkt startet mit wenig Schwung in die neue Handelswoche. Am frühen Nachmittag liegt der DAX 0,3% im Minus bei 12.324 Punkten, der MDAX verliert ebenfalls 0,3% auf 26.827 Zähler. Der TecDAX schafft ein leichtes Plus und notiert 0,4% höher bei 3.024 Punkten. Besonders der weiter schwelende Handelsstreit zwischen den USA auf der einen Seite und eigentlich dem Rest der Welt auf der anderen verunsichert die Anleger weiter. Außerdem drückt der Kursverfall von Schwellenländerwährungen auf den Aktienbörsen.

Spitzenreiter in DAX sind aktuell Papiere von Adidas mit einem kleinen Kursplus von 0,7% auf 216,50 Euro. Fast geschlossen am Indexende liegen alle Autohersteller. VW verlieren 2,3% auf 137,54 Euro, Daimler 1,5% auf 54,86 Euro und BWM geben 1,1% auf 82,49 Euro nach. Die Anleger sorgen sich weiter wegen möglicher Zölle auf Einfuhren in die USA, mit denen Präsident Trump weiterhin droht. Außerdem belastet eine mögliche Strafe über 10 Mio. Euro bei BWM wegen verbotener Abschalteinrichtungen bei Abgastests die Autobauer.

Im MDAX legen Aktien von Scout24 mit 1,6% auf 45,26 Euro und BRENNTAG mit +1,5% auf 52,74 Euro am stärksten zu. Das Indexende bilden mit -3,4% auf 38,36 Euro Dürr und mit -3,9% auf 55,90 Euro Fielmann.

Im TecDAX können Evotec- und Wirecard-Aktien weiter deutlich zulegen. Evotec klettern 3% auf 22,71 Euro, die Papiere von Wirecard nach einer Kaufempfehlung von Kepler Cheuvreux um 2,4% auf  das nächste Rekordhoch bei 195,95 Euro. Am TecDAX-Ende liegen derzeit mit -3,1% auf 30,28 Euro die Aktien von SMA Solar.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Deutsche Post AG | United Internet AG | Südzucker AG | Siltronic AG | Medigene AG |