Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Kurszielsenkung belastet Aixtron-Aktie

Kurszielsenkung belastet Aixtron-Aktie

by T. Kapitalus

Ein gesenktes Kursziel drückt heute die Aktien des Spezialmaschinenbauers Aixtron tief ins Minus. Die Analysten von Barclays erwarten für den europäischen Technologie-Hardware-Sektor, dass das letzte Quartal 2018 schwach ausgefallen ist und sich dieser Trend auch im ersten Quartal 2019 fortsetzen dürfte. Deshalb reduziert Barclays-Analyst Andrew Gardiner seine kurzfristigen Prognosen für die Halbleiterindustrie unter die Konsensschätzungen.

Im Ergebnis reduziert er in seiner jüngsten Studie auch das Kursziel für Aixtron recht deutlich von bislang 16 auf 12 Euro, bestätigt aber seine Einstufung weiter mit “Equal Weight”.

Die sowohl im SDAX wie auch TecDAX gelisteten Aixtron-Aktien liegen mit einem Kursverlust von 2,9% auf 8,32 Euro in beiden Indizes aktuell unter den drei schwächsten Werten. Durch die deutliche Reduzierung des Kursziels verringert sich das von Barclays erwartet Kurspotenzial auf  45%.

[themoneytizer id=24171-28]

Werbung

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Indus Holding AG | Deutsche Beteiligungs AG | DIC Asset AG | Allgeier SE | Takkt AG |