Startseite » News zu Unternehmen » KUKA: Der Vorstandschef geht

KUKA: Der Vorstandschef geht

by T. Kapitalus

KUKA: Der Vorstandschef geht

Beim Roboter- und Automatisierungsspezialisten KUKA wird der Vorstandschef Till Reuter das Unternehmen im Dezember 2018 verlassen. Darauf einigten sich Reuter und der KUKA-Aufsichtsrat, der vom chinesischen Mehrheitsaktionär Midea (ca. 95% Anteilsbesitz) besetzt ist.

Die Geschäftsführung soll interimsweise der bisherige Finanzvorstand Peter Mohnen ab dem 6. Dezember übernehmen. Gründe für den Rücktritt von Till Reuter werden nicht genannt, allerdings soll das Verhältnis vom Vorstandschef zum chinesischen Großaktionär zuletzt verschlechtert haben.

KUKA-Aktien starten 1,3% tiefer bei 67,70 Euro in die neue Handelswoche.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Siltronic AG | Commerzbank AG | Schaltbau Holding AG | Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA | Siemens Healthineers AG |