Startseite » News zu Unternehmen » K+S: Independent senkt Einstufung und Kursziel

K+S: Independent senkt Einstufung und Kursziel

by T. Kapitalus

K+S: Independent senkt Einstufung und Kursziel

Nach den kürzlich vorgelegten Quartalszahlen des Salz- und Düngemittelherstellers K+S haben sich die Experten den Analysehauses Independent Research die mittelfristige Perspektive für die Aktien genauer angeschaut. Analayst Bernhard Weininger ist von den Ergebniszahlen und dem Ausblick des Unternehmens enttäuscht und senkt deshalb seine Prognosen erheblich. Im Zuge dieser Reaktion stuft er die Papiere von bislang “Halten” auf “Verkaufen” ab und senkt das Kursziel deutlich von 23,00 auf 19,50 Euro.

Zur Erinnerung: Ende letzter Woche meldete K+S, dass die bislang aufgestellte Gesamtjahresprognose beim EBITDA von 797 Mio. Euro nicht erreicht werden wird, sondern eher zwischen 660 bis 740 Mio. Euro liegen dürfte (wir berichteten hier). Die Aktien fielen danach von 22,63 Euro vor der Meldung in den letzten vier Handelstagen auf aktuelle 20,15 Euro. Allein heute beträgt das Tagesminus 4,1 Prozent.

Trotz der kräftigen Kursverluste der letzten Tage erwarten die Analysten von Independent Research bis zu ihrem neuen Kursziel mittelfristig weitere Kursrückgänge von rund 3 Prozent.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Instone Real Estate Group AG | Deutsche Industrie REIT-AG | Drillisch AG | KUKA AG | Software AG |