Startseite » News zu Unternehmen » Krones Aktie im Blick: Fairer Wert sinkt – Kaufempfehlung bleibt (bei der DZ Bank)

Krones Aktie im Blick: Fairer Wert sinkt – Kaufempfehlung bleibt (bei der DZ Bank)

by T. Kapitalus

Bald wird vermutlich der Linux-Spezialist SUSE den Nebenwerteindex SDAX verlassen, da er kurz vor der Übernahme durch den Finanzinvestor EQT steht. Denn klappt es mit der Übernahme, dann sinkt der Free Float von SUSE unter 10 Prozent und damit muss die Deutsche Börse das Unternehmen aus dem Index werfen.

Um den frei werdenden SDAX-Platz balgen sich aktuell mit Takt, About You und dem Abfüllspezialisten Krones gleich drei Unternehmen. Wobei von Experten Krones hier aktuell die geringsten Chancen eingeräumt werden, denn das Unternehmen war erst am 18. September dieses Jahres aus dem MDAX geflogen, da es laut Deutscher Börse gegen den Corporate Governance Index verstoßen habe. Ganz konkret ging es in dem Falle um die Unabhängigkeit des eigenen Prüfungsausschusses. Hier hat Krones inzwischen nachgebessert und vorgestern auf einer außerordentlichen Sitzung Matthias Winkler zum neuen Ausschussvorsitzenden gewählt.

Eigenen Angaben zufolge folgt Krones damit nun wieder vollständig der Empfehlung C.10 des Deutschen Corporate Governance Kodex. Und hofft damit auch, mittelfristig wieder in einem Auswahlindex gelistet zu sein.

DZ Bank reduziert das Kursziel leicht – Kaufempfehlung bleibt aber

Analyst Thorsten Reigber von der DZ Bank hat gestern festgestellt, dass für ihn auch trotz des Rauswurfs aus dem MDAX

der Investment-Case weiter intakt bleibe.

Denn seiner Meinung nach ist das Geschäftsmodell von Krones:

konjunkturrobust und die Sicht in die Zukunft in einem schwierigen Makro-Umfeld sehr gut.

Als Begründung führt er hier unter anderem auch die hohe Auslastung bis ins erste Quartal 2025 an und lobt die Kosteneinsparungen und die erfolgreichen Preiserhöhungen.

Deshalb bestätigt der Analyst auch seine Einstufung für Krones mit “Kaufen”, das Kurzsiel für die Aktien sinkt allerdings von 140 Euro auf 135 Euro.

Gestern gingen Krones-Aktien mit einem kleinen Minus von 0,5 Prozent bei 97,00 Euro aus dem Handel. Trotz gesenktem Kursziel traut die DZ Bank den Papieren damit mittelfristig Kurssteigerungen von bis zu 40 Prozent zu.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.
-Anzeige -
Trade Republic USPTUI AG | Traton SE | Diebold Nixdorf AG | Talanx AG | DWS Group GmbH & Co. KGaA |