Startseite » Kontron: Bekanntgabe von Verschmelzungsdetails sorgt für Kurssprung

Kontron: Bekanntgabe von Verschmelzungsdetails sorgt für Kurssprung

by Karl Wolf

Die Kontron AG, Hersteller von Embedded Computer Technologie, hat heute Details zu den Verschmelzungsplänen mit österreichischen Computerbauer S&T AG bekannt gegeben. Demzufolge befinden sich die S&T Deutschland Holding AG und die Kontron AG bereits in weit fortgeschrittenen Verhandlungen über den Abschluss eines Verschmelzungsvertrages.

Sollten beide Aufsichtsräte am 2. Mai 2017 der Verschmelzung zustimmen, ist eine Beurkundung bereits für den 3. Mai 2017 geplant. Der von Kontron beauftragte neutrale Gutachter hat ein angemessenes Umtauschverhältnis von einer S&T-Holding AG-Aktie für eine Aktie der Kontron AG plus 3,11 Euro pro Aktien in bar ermittelt. Das hat auch die gerichtlich ausgewählte und bestätigte Verschmelzungsprüfungsgesellschaft Deloitte bestätigt.

Nach der Ankündigung legten die Papiere der Kontron AG einen Kurssprung von bis zu 9 % auf das Tageshoch bei 3,30 Euro hin. Aktuell notieren die Aktien immer noch 5,9 % höher bei 3,21 Euro.

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.MLP AG | Heidelberger Druckmaschinen AG | Schaeffler AG | Knorr-Bremse AG | Mister Spex SE |