Startseite » News zu Unternehmen » Konsortialkreditvereinbarung erfolgreich bei Delticom AG abgeschlossen – Reagiert die Aktie?

Konsortialkreditvereinbarung erfolgreich bei Delticom AG abgeschlossen – Reagiert die Aktie?

by Karl Wolf

Die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE 00005146807, Börsenkürzel DEX) hat heute mit der Commerzbank, der Deutschen Bank und der Sparkasse Hannover, die auch im bisherigen Finanziererkreis vertreten waren, einen Konsortialkreditvertrag mit einer Laufzeit von zwei Jahren abgeschlossen. Zweck der Fazilität ist die allgemeine Unternehmensfinanzierung der Delticom-Gruppe, die Rückführung der bestehenden Finanzverbindlichkeiten unter der Reorganisationskreditvereinbarung vom 13. Dezember 2019 sowie die Finanzierung des allgemeinen Akkreditiv- und Avalbedarfs der Delticom-Gruppe. Der Finanzierungsrahmen, der der Gesellschaft zukünftig über den Konsortialkreditvertrag zur Verfügung steht, ist im Hinblick auf die zukünftigen Wachstumsziele ausreichend strukturiert. Mit Wirkung zum vertraglich festgelegten Ende der Restrukturierungsperiode am 31. Dezember 2021 werden drei der sechs Kreditgeber nach vollständiger Rückzahlung der zu diesem Zeitpunkt in Anspruch genommenen Kreditlinien auf eigenen Wunsch als finanzierende Banken ausscheiden.

Die Reorganisationsvereinbarung wurde heute mit den verbleibenden kreditgebenden Banken bis zum 31. Januar 2022 verlängert, um dem Unternehmen und diesen Banken ausreichend Zeit zu geben, sich für die Auszahlung unter dem neuen Konsortialkreditvertrag zu qualifizieren. Der Treuhandvertrag über die Aktien des Ankerinvestors Prüfer GmbH, der im Zusammenhang mit der Restrukturierungsvereinbarung geschlossen wurde, ist heute beendet worden. Die operative Restrukturierung wurde bereits im August durch den Restrukturierungs- und Sanierungsberater Struktur Management Partner für erfolgreich abgeschlossen erklärt. Mit der für Januar 2022 geplanten ersten Zahlung aus dem Konsortialkreditvertrag wird auch die finanzielle Restrukturierung des Unternehmens abgeschlossen.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Continental AG | alstria office REIT-AG | Tele Columbus AG | Paragon AG | MLP AG |