Startseite » News zu Unternehmen » Jungheinrich stärkt Robotik-Kompetenz – Magazino komplett übernommen

Jungheinrich stärkt Robotik-Kompetenz – Magazino komplett übernommen

Die Jungheinrich AG, ein führender Anbieter von Intralogistiklösungen, hat einen bedeutenden Schritt in Richtung Automatisierung und Robotik gemacht. Das Unternehmen hat sämtliche Anteile am Robotik-Unternehmen Magazino erworben. Dieser Schritt unterstreicht das Engagement von Jungheinrich, seine Präsenz im Bereich der autonomen mobilen Roboter zu stärken und seine Softwarekompetenz weiter auszubauen.

Jungheinrich und Magazino: Eine strategische Partnerschaft

Magazino, mit Sitz in München, ist spezialisiert auf die Entwicklung von Robotik-Lösungen für die Logistikbranche. Das Unternehmen wurde 2014 gegründet und hat sich seitdem zu einem der führenden Anbieter in diesem Bereich entwickelt. Mit einem Team von rund 130 Experten bietet Magazino eine leistungsfähige Technologieplattform, die den Betrieb von Logistik-Robotern in gemischten Mensch-Maschine-Umgebungen ermöglicht. Diese Roboter können intelligent in Lagern navigieren und gezielt benötigte Objekte greifen und transportieren.

Jungheinrich hatte bereits seit 2020 eine Beteiligung an Magazino und hat diese im Jahr 2022 auf 21,7 Prozent erhöht. Mit dem aktuellen Erwerb sämtlicher Anteile von Magazino stärkt Jungheinrich seine Position im Bereich der Automatisierung und Robotik. Dies ist ein strategisch wichtiger Schritt für das Unternehmen, um seine Automatisierungskompetenz weiter auszubauen.

Die Vorteile der Übernahme

Durch die Übernahme von Magazino kann Jungheinrich von der umfangreichen Software- und Entwicklungskompetenz des Robotik-Unternehmens profitieren. Magazino hat Lösungen entwickelt, die das Potenzial haben, die Zukunft der Intralogistik nachhaltig zu prägen. Diese Kompetenzen werden in der Gruppe genutzt, um die Weiterentwicklung innovativer Automatisierungs- und Robotik-Lösungen voranzutreiben.

Magazino wird von dieser Partnerschaft ebenfalls profitieren. Das Unternehmen erhält Zugang zum internationalen Vertriebs- und Servicenetzwerk von Jungheinrich und wird Teil eines breit aufgestellten Portfolios von Produkten und Lösungen in der Intralogistik. Dabei wird die Marke Magazino weiterhin bestehen bleiben.

Zukunftsperspektiven

Die vollständige Übernahme von Magazino durch Jungheinrich ist ein Zeichen dafür, dass die Automatisierung und Robotik in der Intralogistikbranche immer wichtiger werden. Unternehmen suchen nach Möglichkeiten, ihre Prozesse zu optimieren und effizienter zu gestalten. Robotik-Lösungen, wie sie von Magazino angeboten werden, spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Es wird erwartet, dass die Zusammenarbeit zwischen Jungheinrich und Magazino in den kommenden Jahren weiter intensiviert wird. Beide Unternehmen werden gemeinsam daran arbeiten, innovative Lösungen für die Intralogistikbranche zu entwickeln und den Markt weiter zu prägen.

Zusammenfassung

– Jungheinrich erwirbt sämtliche Anteile am Robotik-Unternehmen Magazino.

– Die Übernahme stärkt Jungheinrichs Position im Bereich der Automatisierung und Robotik.

– Magazino bietet eine leistungsfähige Technologieplattform für Logistik-Roboter.

– Beide Unternehmen werden in Zukunft eng zusammenarbeiten, um innovative Lösungen für die Intralogistikbranche zu entwickeln.

Das könnten Ihre Fragen dazu sein:

Warum hat Jungheinrich Magazino übernommen?

Jungheinrich hat Magazino übernommen, um seine Position im Bereich der Automatisierung und Robotik zu stärken und von der Software- und Entwicklungskompetenz von Magazino zu profitieren.

Was macht Magazino genau?

Magazino ist ein Robotik-Unternehmen, das Lösungen für die Logistikbranche entwickelt. Es bietet eine Technologieplattform, die den Betrieb von Logistik-Robotern in gemischten Mensch-Maschine-Umgebungen ermöglicht.

Wie wird die Zusammenarbeit zwischen Jungheinrich und Magazino in Zukunft aussehen?

Es wird erwartet, dass die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren weiter intensiviert wird. Beide Unternehmen werden gemeinsam innovative Lösungen für die Intralogistikbranche entwickeln.

Welche Vorteile bringt die Übernahme für Jungheinrich?

Durch die Übernahme kann Jungheinrich von der umfangreichen Software- und Entwicklungskompetenz von Magazino profitieren und seine Automatisierungskompetenz weiter ausbauen.

Wird die Marke Magazino weiterhin bestehen bleiben?

Ja, die Marke Magazino wird weiterhin bestehen bleiben, auch nach der Übernahme durch Jungheinrich.

Wie viele Mitarbeiter hat Magazino?

Magazino beschäftigt rund 130 Experten und ist damit eines der führenden Unternehmen im Bereich der mobilen Robotik in Europa.

Was sind die Hauptprodukte von Magazino?

Magazino bietet eine Technologieplattform für Logistik-Roboter, die in der Lage sind, intelligent in Lagern zu navigieren und gezielt benötigte Objekte zu greifen und zu transportieren.

[crp]Grammer AG Aktie | Vossloh AG Aktie | LANXESS AG Aktie | HelloFresh SE Aktie | Mercedes-Benz Group AG Aktie | Heidelberger Druckmaschinen AG Aktie |