Startseite » News zu Unternehmen » Infineon im Blick: Aktie bleibt für Goldman ein Kauf!

Infineon im Blick: Aktie bleibt für Goldman ein Kauf!

Die Aktien des Münchner Chipproduzenten Infineon hat sich Analyst Alexander Duval von der US-Investmentbank Goldman Sachs heute auf Wiedervorlage genommen. Dabei kommt er zum Schluss, dass Infineon:

von Wachstumstreibern im Geschäft mit der Autoindustrie und habe noch Potenzial im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) profitiere.

Zudem glaubt er, dass:

die Unternehmensziele zudem bereits einen deutlichen zyklischen Abschwung beinhalteten.

Und da er bei Infineon akutell:

mehr Wachstums und Margenpotenzial als bei einer Reihe von Konkurrenten sieht,

hält er den aktuellen Bewertungsabschlag für nicht gerechtfertigt. Deshalb bestätigt er heute auch seine Einstufung für Infineon mit “Buy” und belässt das Kursziel für die Aktie bei 43,50 Euro.

Beim aktuellen Kurs von 38,49 Euro liegen die im DAX notierten Infineon-Aktien im laufenden Jahr knapp zwei Prozent im Minus. Schaffen es die Papiere tatsächlich bis zum Kursziel von Goldman Sachs, müssten sie mittelfristig noch rund 13 Prozent zulegen.