Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Infineon bleibt für die UBS weiter ein Kauf

Infineon bleibt für die UBS weiter ein Kauf

by T. Kapitalus

Infineon bleibt für die UBS weiter ein Kauf

Die Aktie des Chipherstellers Infineon bleibt auch 2019 einer der Favoriten für die Analysten der Schweizer Großbank UBS. Zwar erwartet Analyst David Mulholland in seiner jüngsten Studie “mit einer rückläufigen Produktion im kommenden Jahr“. Allerdings, so der Analyst weiter, rage Infineon innerhalb des Sektors der auf die Autoindustrie spezialisierten Chiphersteller mit seiner besonderen Positionierung positiv hervor. Deshalb bestätigt der Analyst seine Kaufempfehlung und belässt das Kursziel weiter auf 24 Euro.

Nach dem gestrigen Run der US-Anleger auf Technologiewerte, der Technologieindex Nasdaq sprang um über 6% nach oben, können zum heutigen Handelsstart Infineon-Aktien zulegen und sind mit einem aktuellen Kursplus von 1,8% auf 17,34 Euro der aktuell stärkste Wert im DAX.

Bis zum Kursziel der UBS errechnet sich damit ein weiteres Aufwärtspotenzial von rund 38%.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Adesso AG | Carl Zeiss Meditec AG | DEUTZ AG | Euro-Bund Future | XING (New Work) SE |