Startseite » News zu Unternehmen » HSBC senkt Kursziel von VW – Kaufempfehlung bleibt aber bestehen

HSBC senkt Kursziel von VW – Kaufempfehlung bleibt aber bestehen

by T. Kapitalus

HSBC senkt Kursziel von VW – Kaufempfehlung bleibt aber bestehen

In Kürze wird der Autobauer Volkswagen Quartalszahlen vorlegen. Die dürften nach Meinung der Experten der Investmentbank HSBC nicht allzu schlecht ausfallen, schreibt Analyst Horst Schneider in seiner jüngsten Studie. Allerdings erwartet er einen negativen Ausblick für das Schlussquartal und das Gesamtjahr. Weshalb er die Einstufung für die Aktien zwar weiterhin auf “Buy” belässt, aber angesichts vermutlich noch sinkender Konsensschätzungen für 2018 sein Kursziel für die Vorzugsaktien von 178 auf 166 Euro reduziert.

In der zurückliegenden Handelswoche verloren VW VZ-Aktien im Zuge eines insgesamt äußerst schwachen Gesamtmarktes 6% auf aktuelle 140,16 Euro. Trotz reduziertem Kursziel sieht der HSBC-Analyst den Aktienkurs mittelfristig um gut 18% steigen.

[adrotate banner=”3″]

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Draegerwerk AG & Co. KGaA | Takkt AG | Hensoldt AG | Bertrandt AG | Fuchs Petrolub SE |