Startseite » Unternehmensnews » home24 SE: Jahresprognose steigt nach starkem zweiten Quartal – Wie startet die Aktie?

home24 SE: Jahresprognose steigt nach starkem zweiten Quartal – Wie startet die Aktie?

by T. Kapitalus

Richtig gut gelaufen ist offenbar das zweite Quartal beim Online-Händler home24 SE. Wie das Unternehmen heute vorbörslich mitteilt, lag der Auftragseingang in Q2/2020 währungsbereinigt rund 70 Prozent über dem Niveau der vergleichbaren Vorjahresperiode. Deshalb geht home24 auf Basis vorläufiger Zahlen von einem währungsberingten Umsatzanstieg in Q2/2020 von rund 45 Prozent aus. Gleichzeitig erwartet home24 eine signifikante Profitabilitiätsverbesserung bereits für die gesamte erste Jahreshälfte ein positives operatives Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA), bislang ging man hier nur vom zweiten Quartal aus. Angesichts der starken Geschäftsentwicklung verbesserte sich der Cashflow zum Ende des zweiten Quartals auf 46 Mio. Euro (Q1/2020: 43 Mio. Euro).

Ausblick 2020 wird angehoben

Angesichts der im ersten Halbjahr bereits erreichten starken Entwicklung korrigiert home24 die Prognose für das laufende Geschäftsjahr nach oben. Der Umsatz auf Gesamtjahresbasis soll nun um mindestens 15 Prozent zulegen (bisherige Erwartung: 10 bis 20 Prozent), die bereinigte EBITDA-Marge soll auf alle Fälle positiv ausfallen (bisherige Erwartung: -2 bis +2 Prozent).

Aktie legt vorbörslich leicht zu

Aktien von home24 schlossen gestern 1,7 Prozent höher bei 6,59 Euro. Seit ihrem Jahrestief vom 15. März bei 2,55 Euro haben die Papiere alleine in den letzen 3,5 Monaten beeindruckende 160 Prozent zulegen können. Damit liegen sie inzwischen auch weit über den Kursen, die vor Ausbruch der Coronakrise Mitte Februar bezahlt wurden.

Blickt man auf die aktuelle vorbörsliche Indikation, dann dürften die Aktien auch heute vor einem freundlichen Handelsstart stehen. Rund eine Stunde vor Handelsstart werden die Papiere bei 6,50/6,70 Euro taxiert.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.TAG Immobilien AG Aktie | Instone Real Estate Group AG Aktie | Deutsche Wohnen SE Aktie | Volkswagen AG Vz. Aktie | Hamborner REIT Aktie | Gerresheimer AG Aktie |