Startseite » Unternehmensnews » HeidelbergCement: DAX-Schlusslicht nach Zahlen

HeidelbergCement: DAX-Schlusslicht nach Zahlen

Ans Ende des DAX rutschen heute die Aktien des Baustoffherstellers HeidelbergCement. Der Konzern hat heute vorläufige Geschäftszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2019 vorgelegt und besonders beim Umsatz die Markterwartungen verfehlt.

Der Umsatz konnte 2019 um 4,3 Prozent auf 18,8 Mrd. Euro gesteigert werden, lag aber aufgrund von geringeren Umsätzen im Handelsgeschäft, insbesondere aufgrund des aus Risikoabwägungen deutlich reduzierten Brennstoffhandels mit Drittkunden im 4. Quartal, unter den Erwartungen des Managements.

Das Ergebnis des laufenden Geschäftsbetriebs vor Abschreibungen kletterte deutlich um 15,5 Prozent auf 3,6 Mrd. Euro, nach Abschreibungen legte es um 8,8 Prozent auf 2,2 Mrd. Euro zu.

Deutlich abgebaut werden konnten die Nettofinanzschulden im Konzern, die zum Jahresende mit 7,1 Mrd. Euro auch deutlich unter der Prognose von 7,4 Mrd. Euro liegen.

Bei den Anlegern bleibt heute vor allem die verfehlte Umsatzprognose hängen, weshalb die Verkäufe die Käufe überweisen. Was im Ergebnis bei Aktien von HeidelbergCement einen Kursverlust von 2,3 Prozent auf 63,72 Euro verursacht und damit die Aktien zum momentan schwächsten DAX-Wert macht.

Bildquelle: Pixabay

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.GSW Immobilien AG Aktie | Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG Aktie | DIC Asset AG Aktie | Deutsche Industrie REIT-AG Aktie | DWS Group GmbH & Co. KGaA Aktie | BayWa AG Aktie |