Startseite » News zu Unternehmen » Analystenstimmen » Goldman blickt weiter pessimistisch auf Tesla

Goldman blickt weiter pessimistisch auf Tesla

by T. Kapitalus

Goldman blickt weiter pessimistisch auf Tesla

Nur mäßig optimistisch blicken die Analysten der Investmentbank Goldman Sachs auf die mittelfristige Kursentwicklung beim Elektroautobauer Tesla. Erst kürzlich meldete Tesla zwar, dass das Wochenziel von 5000 Einheiten bei der Produktion des neuen Modells “Model 3” erreicht worden sei. Aber nach Ansicht von Analyst David Tamberrino blieben die Auslieferung trotzdem hinter den Erwartungen zurück. Außerdem sorgt er sich um die Nachfrage nach Tesla-Autos.

Deshalb bestätigt er seine Verkaufsempfehlung und belässt das Kursziel weiter auf 195 USD.

Tesla-Aktien gingen gestern 0,6% tiefer bei 309,16 USD aus dem US-Handel. Damit erwartet Goldman weitere Kursrückgänge von gut 37%.

 

[adrotate banner=”4″]

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Wüstenrot & Württembergische AG | Volkswagen AG Vz. | Energiekontor AG | Evotec AG | Kion Group AG |