Startseite » News zu Unternehmen » Frontier nutzt Glasfaser-Assets zur Sicherung von Anleihen

Frontier nutzt Glasfaser-Assets zur Sicherung von Anleihen

Frontier kündigt Angebot zur Sicherung von Glasfasernetzwerken an

Frontier Communications Parent, Inc., ein führendes Unternehmen in der Telekommunikationsbranche, hat kürzlich die Absicht bekannt gegeben, ein Angebot von etwa 1,05 Milliarden US-Dollar für gesicherte Glasfasernetzwerk-Umsatzanleihen (die “Anleihen”) auf den Markt zu bringen. Dieser Schritt könnte je nach Marktbedingungen und anderen Faktoren erweitert werden.

Die Anleihen werden durch bestimmte Glasfaser-Assets von Frontier und zugehörige Kundenverträge in der Metropolregion Dallas gesichert. Dies stellt das erste Angebot von grünen Anleihen durch eine Frontier-Tochtergesellschaft dar.

Die Erlöse aus dem Angebot sollen unter anderem zur Tilgung bestehender Schulden und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden. Dazu gehören potenzielle Investitionen oder Ausgaben wie Kapitalausgaben und Forschung und Entwicklung, die mit Frontiers Strategien zur Glasfaserexpansion und Kupfermigration übereinstimmen.

Die Anleihen werden nur in den USA an Personen angeboten und verkauft, von denen vernünftigerweise angenommen wird, dass sie “qualifizierte institutionelle Käufer” sind. Sie basieren auf Regel 144A des Securities Act von 1933, wie geändert (der “Securities Act”), oder bestimmte akkreditierte Investoren im Sinne der Regulation D des Securities Act.

Zusammenfassung

Frontier Communications Parent, Inc. plant ein Angebot von etwa 1,05 Milliarden US-Dollar für gesicherte Glasfasernetzwerk-Umsatzanleihen.

Die Anleihen werden durch bestimmte Glasfaser-Assets von Frontier und zugehörige Kundenverträge in der Metropolregion Dallas gesichert.

Die Erlöse aus dem Angebot sollen unter anderem zur Tilgung bestehender Schulden und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

Die Anleihen werden nur in den USA an Personen angeboten und verkauft, von denen vernünftigerweise angenommen wird, dass sie “qualifizierte institutionelle Käufer” sind.

Das könnten Ihre Fragen dazu sein:

Was ist das Angebot von Frontier Communications Parent, Inc.?

Frontier Communications Parent, Inc. plant ein Angebot von etwa 1,05 Milliarden US-Dollar für gesicherte Glasfasernetzwerk-Umsatzanleihen.

Was sichert die Anleihen?

Die Anleihen werden durch bestimmte Glasfaser-Assets von Frontier und zugehörige Kundenverträge in der Metropolregion Dallas gesichert.

Wofür werden die Erlöse aus dem Angebot verwendet?

Die Erlöse aus dem Angebot sollen unter anderem zur Tilgung bestehender Schulden und für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet werden.

An wen werden die Anleihen angeboten und verkauft?

Die Anleihen werden nur in den USA an Personen angeboten und verkauft, von denen vernünftigerweise angenommen wird, dass sie “qualifizierte institutionelle Käufer” sind.

Was sind die potenziellen Ausgaben, die mit den Erlösen aus dem Angebot finanziert werden könnten?

Die potenziellen Ausgaben könnten Kapitalausgaben und Forschung und Entwicklung beinhalten, die mit Frontiers Strategien zur Glasfaserexpansion und Kupfermigration übereinstimmen.

ANZEIGE Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Allgeier SE Aktie | Indus Holding AG Aktie | Biotest AG Vz. Aktie | Südzucker AG Aktie | Infineon Technologies AG Aktie | Rocket Internet AG Aktie |