Startseite » News zu Unternehmen » Frontier Communications Parent, Inc. – die Ergebnisse des ersten Quartals 2023

Frontier Communications Parent, Inc. – die Ergebnisse des ersten Quartals 2023

by Karl Wolf

Frontier Communications Parent, Inc. (NASDAQ: FYBR) hat am 05.05.2023 die Ergebnisse des ersten Quartals 2023 bekannt gegeben. Das Unternehmen verzeichnete ein starkes Quartal und erreichte einen wichtigen Meilenstein in seiner Transformation. Dank der konsequenten operativen Leistung seines Teams erzielte Frontier zum ersten Mal seit fünf Jahren ein Wachstum des bereinigten EBITDA.

Frontier strebt danach, ein Internetunternehmen zu schaffen, das von den Menschen geliebt wird. In den letzten zwei Jahren hat das Unternehmen sich um das Ziel “Gigabit America aufbauen” gesammelt, in den Ausbau von Glasfaser investiert, sein Produkt verbessert, den Kunden in den Mittelpunkt gestellt und den Geschäftsverkehr vereinfacht. Dadurch entwickelt sich Frontier schnell zu einem agilen Unternehmen für digitale Infrastruktur, und das Unternehmen ist zuversichtlich, dass es in diesem Jahr wieder auf Wachstumskurs zurückkehren wird.

Einige Highlights des ersten Quartals 2023 sind:

  • Der Ausbau von Glasfaser wurde an 339.000 Standorten durchgeführt.
  • Es wurden rekordverdächtige 87.000 Glasfaser-Breitbandkunden gewonnen, was einem Wachstum von 19% im Vergleich zum ersten Quartal 2022 entspricht.
  • Der Umsatz betrug 1,44 Milliarden US-Dollar, der Nettogewinn lag bei 3 Millionen US-Dollar und das bereinigte EBITDA bei 519 Millionen US-Dollar.
  • Die Kapitalausgaben betrugen 1,15 Milliarden US-Dollar, einschließlich 523 Millionen US-Dollar für den nicht subventionierten Ausbau und 37 Millionen US-Dollar für den subventionierten Ausbau.
  • Der Nettocashflow aus operativen Tätigkeiten betrug 389 Millionen US-Dollar, was auf eine starke operative Leistung und eine erhöhte Fokussierung auf das Working Capital Management zurückzuführen ist.
  • Es wurden jährliche Kosteneinsparungen von 398 Millionen US-Dollar erzielt, und das Ziel für Kosteneinsparungen wurde auf 500 Millionen US-Dollar bis Ende 2023 erhöht.
  • Frontier belegte im ersten Quartal 2023 den ersten Platz für die schnellsten Internet-Upload-Geschwindigkeiten in den USA gemäß den Ookla Speedtest-Ergebnissen.

Die Finanzergebnisse für das erste Quartal 2023 zeigen einen Umsatzrückgang von 0,5% auf 1,44 Milliarden US-Dollar im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dieser Rückgang wurde durch das Wachstum im Bereich Privat-, Geschäfts- und Großhandelsglasfaser mehr als ausgeglichen, während es in den traditionellen Kupferleitungen zu Rückgängen kam. Das operative Ergebnis betrug 143 Millionen US-Dollar und der Nettogewinn lag bei 3 Millionen US-Dollar. Das bereinigte EBITDA stieg um 2,0% auf 519 Millionen US-Dollar, da der Umsatzrückgang durch geringere Kosten für Inhalte, Verkauf, allgemeine Verwaltung und Kosteneinsparungsmaßnahmen mehr als ausgeglichen wurde. Die bereinigte EBITDA-Marge stieg von 35,2% im ersten Quartal 2022 auf 36,0% im ersten Quartal 2023.

Frontier hat eine solide Kapitalstruktur und ist zuversichtlich, dass es die gesteckten Ziele erreichen wird. Für das Jahr 2023 erwartet das Unternehmen ein bereinigtes EBITDA von 2,11 bis 2,16 Milliarden US-Dollar, eine Investition in den Ausbau von 1,3 Millionen neuen Glasfaserstandorten und Kapitalausgaben von 3,0 bis 3,2 Milliarden US-Dollar.

Insgesamt ist Frontier auf dem richtigen Weg, um ein führender Anbieter von Glasfasernetzen und Internetdiensten zu werden. Das Unternehmen hat seine finanzielle Performance verbessert, Kunden gewonnen und ist führend in der Bereitstellung schneller Internetverbindungen. Frontier bleibt bestrebt, seine Transformation fortzusetzen und den Ausbau von Gigabit America voranzutreiben, um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden und ihnen eine erstklassige Konnektivität zu bieten.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.adidas AG | Jungheinrich AG | Invesco Physical Gold ETC (P-ETC) | Rheinmetall AG | KUKA AG |