Startseite » News zu Unternehmen » Fraport erholt sich etwas von der Auswirkung der Corona-Krise – Wie geht es weiter mit der Aktie?

Fraport erholt sich etwas von der Auswirkung der Corona-Krise – Wie geht es weiter mit der Aktie?

by Karl Wolf

Die Corona-Krise und die damit verbundenen Reisebeschränkungen haben in der Bilanz des Flughafenbetreibers Fraport deutliche Spuren hinterlassen. Aufgrund der anhaltenden Auswirkungen der Corona-Pandemie sank der Umsatz im Geschäftsjahr 2020 um fast 55 Prozent auf 1,68 Milliarden Euro, das Konzernergebnis rutschte von +454 Millionen Euro in 2019 auf -690 Millionen Euro tief in die roten Zahlen. Die Auswirkungen setzen sich jedoch im laufenden Geschäftsjahr fort, auch wenn immer mehr Anzeichen einer Erholung sichtbar werden. Im ersten Halbjahr 2021 ging der Umsatz mit 811 Mio. € gegenüber dem ohnehin schon schwachen ersten Halbjahr 2021 nochmals um 11 Prozent zurück, das Halbjahresergebnis des Konzerns verbesserte sich jedoch deutlich von -231 Mio. € auf +15 Mio. €. Passagierzahlen im November deutlich über Vorjahr Fraport hat heute die Passagierzahlen für November 2021 vorgelegt und macht mit einer anhaltend positiven Passagierentwicklung den Aktionären zunehmend Hoffnung, dass die Krise mittelfristig überwunden werden kann. Im November 2021 wurden an Frankfurts wichtigstem Flughafen insgesamt 2,9 Millionen Passagiere abgefertigt, ein Plus von 341 Prozent im Vergleich zum November 2020. Vor allem touristische Ziele in Europa und Flüge nach Nordamerika seien wieder stärker nachgefragt worden, teilte der Konzern mit. Rechnet man die Passagierzahlen von Januar bis Ende November 2021 zusammen, so wurden in Frankfurt mit 22,1 Millionen Fluggästen 23 Prozent mehr abgefertigt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auch an den anderen internationalen Konzern-Flughäfen des Konzerns setzt sich der Aufwärtstrend nach Angaben von Fraport fort: Hier werden zum Teil Steigerungen von mehr als hundert Prozent gegenüber November 2020 verzeichnet. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Fraport mit einem Gesamtumsatz von “rund 3,2 Milliarden Euro” und einem Konzernergebnis “zwischen +100 und +200 Millionen Euro”. Angesichts der aktuellen Zahlen ist es durchaus möglich, dass das Konzernergebnis für das laufende Geschäftsjahr 2021 in dieser Spanne liegen wird.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Commerzbank AG | Bayer AG | ETFS Cotton ETC | DIC Asset AG | GEA Group AG |