Startseite » FinLab baut Engagement bei Kryptowährungen und ICOs durch strategische Beteiligung aus

FinLab baut Engagement bei Kryptowährungen und ICOs durch strategische Beteiligung aus

by Karl Wolf

Die auf FinTechs spezialisierte börsennotierte Beteiligungsgesellschaft FinLab baut ihr Engagement im Bereich Kryptowährungen aus. Wie das Unternehmen heute mitteilt, beteiligt es sich an dem ICO- und Token Sale Accelerator ICONIQ LAB.

ICONIQ LAB betreibt eine Plattform, die Komplettservices für Krypto-, Blockchain- und Token-Start-ups bietet, inkl. Startkapital für ausgewählte Unternehmen zur Durchführung eines ICO. ICONIQ will die von FinLab im Zuge der Beteiligung bereitgestellten Mittel nutzen, um das eigene Accelerator-Programm weiterzuentwickeln, die globale Präsenz beim Deal Sourcing auszuweiten. Außerdem will ICONIQ 2018 einen eigenen Token verkaufen und dazu das Marketing intensivieren.

Über die Höhe der Beteiligung wurden keine Angaben gemacht. Stefan Schütze, Vorstand bei FinLab, ist aber vom Erfolg des Investments überzeugt

In Iconiq Lab haben wir den perfekten Partner gefunden, um die traditionelle Welt des Venture Capital mit der neuen Krypto-Wirtschaft zu verbinden. FinLab und Iconiq profitieren gleichermaßen von den ausgezeichneten Fähigkeiten des jeweils anderen. Dank dieser Symbiose sind wir sicher, dass Iconiq Marktführer als ICO und Token Sale-Accelerator etabliert werden kann.

Die in den letzten Monaten und Jahren bereits sehr gut gelaufenen Aktien der FinLab AG – alleine in den letzten 5 Jahren hat sich der Wert der Papiere in etwas verzehnfacht – reagieren heute zum Handelsstart kaum auf die Nachricht und starten leicht über dem gestrigen Schlusskurs von 24,40 Euro bei 24,80  Euro in den letzten Handelstag der Woche.

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Sartorius AG - VZ | Delivery Hero AG | Hella KGaA Hueck & Co | Draegerwerk AG & Co. KGaA | Instone Real Estate Group AG |