Startseite » Unternehmensnews » Evotec: Strategische Allianz mit CHDI wird verlängert

Evotec: Strategische Allianz mit CHDI wird verlängert

by T. Kapitalus

Evotec: Strategische Allianz mit CHDI wird verlängert

Der Wirkstoffhersteller Evotec meldet heute vorbörslich die Verlängerung der 2006 bereits beschlossenen strategischen Allianz mit der CHDI Foundation, Inc. bis ins Jahr 2023. Die CHDI Foundation, Inc. als privatfinanzierte, gemeinnützige biomedizinische Organisation an Wirkstoffen zur Verlangsamung der Huntington-Krankheit forscht, wird bis zu 75 Wissenschaftler in Vollzeit bei Evotec finanzieren, die “alle Faceetten von Evotecs integrierter neurowissenschaftlicher best-in-class Plattform” nutzen.

Die Verlängerung dieser strategischen Kooperation reiht sich ein in die Reihe der zuletzt gemeldeten zahlreichen Kooperationen und Partnerschaften, die Evotec strategisch eingeht um die eigene Plattform für Forschungs- und Entwicklungszwecke zu nutzen und deren Verbreitung zu fördern. Erst vor wenigen Tagen wurde eine Forschungsallianz mit Centogene gemeldet (wir berichteten hier), kurz davor mit dem Gesundheitskonzern Novo Nordisk (wir berichteten hier). Bei der jetzt mit CHDI verlängerten Allianz handelt es sich nach Unternehmensangaben um eine der umfangreichsten strategischen Wirkstoff-Allianzen von Evotec.

Anleger honorieren Erfolgsgeschichte

Der Optimismus der Anleger hinsichtlich der langfristigen Erfolgsaussichten sowie der weiteren Dynamik der Unternehmensentwicklung lässt sich eindrucksvoll am Aktienkurs der im TecDAX gelisteten Papiere ablesen. Alleine in den letzten drei Monaten legten die Papiere um 43 Prozent zu, in den letzten fünf Jahren um 716 Prozent auf aktuelle 21,80 Euro. Ung blickt man auf die Analystenkommentare, dann sich die Mehrzahl der Experten einig, dass die Erfolgsstory noch ein ganzes Stück weitergehen dürfte.

Vorbörslich zeichnet sich heute aber ein vorerst verhaltener Handelsstart ab, die vorbörsliche Indikation liegt mit 21,50/21,70 Euro leicht unter dem gestrigen Schlusskurs. Aber nach den zuletzt kräftigen Kurszuwächsen atmen viele Anleger vermutlich erst einmal durch. Und schließlich wird mit dem aktuellen Kurs auch schon jede Menge Optimismus bezahlt.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit KI Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Siemens AG | Brenntag AG | Rheinmetall AG | BASF SE | Euro-Bund Future |