Startseite » Unternehmensnews » Evotec startet neues Projekt zur Entwicklung antibakterieller Wirkstoffe

Evotec startet neues Projekt zur Entwicklung antibakterieller Wirkstoffe

by T. Kapitalus

Der Wirkstoffhersteller Evotec meldet heute vorbörslich eine neue Kooperation mit der gemeinnützigen Stiftung Lygature. Ziel der Kooperation ist die gemeinsame Entwicklung neuartiger antibakterieller Wirkstoffe. Ziel sind neue  Medikamente zur Bekämpfung antibakterieller Resistenzen. Finanziert wird das Projekt durch die Innovative Medicines Initiative (IMI), zu der u.a. als Partner auch Nosophar, BIOASTER, North Bristol oder die University of Liverpool gehören.

Bis 2024 sollen im Rahmen der Partnerschaft, die vom IMI mit bis zu 12 Mio. Euro unterstützt wird, drei parallele Projekte entwickelt werden. Eines davon soll bis zum Abschluss einer Phase-I-Studie, eines bis zur Stufe Investigational New Drug und eines bis zur Stufe eines klinischen Entwicklungskandidaten vorangetrieben werden.

Evotec-Aktien, die gestern einen halben Prozentpunkt auf 25,74 Euro verloren, notieren vorbörslich mit 25,90/26,00 Euro leicht über dem Vortagesschlusskurs.

[adrotate banner=”4″]

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.Allianz SE Aktie | Energiekontor AG Aktie | Mensch und Maschine Software SE Aktie | OSRAM Licht AG Aktie | Klöckner & Co SE Aktie | BayWa AG Aktie |