Startseite » News zu Unternehmen » Evotec: Neuer Deal in der Antibiotika-Entwicklung – Neuer Schwung auch bei der Aktie?

Evotec: Neuer Deal in der Antibiotika-Entwicklung – Neuer Schwung auch bei der Aktie?

Der Wirkstoffhersteller Evotec meldet heute vorbörslich eine neue Partnerschaft zur Entwicklung neuartiger Antibiotika. Zusammen mit dem Partner Global Antibiotic Research and Development (GARDP) will man im Rahmen einer neuen und strategischen öffentlich-privaten Partnerschaft auf die zunehmende Bedrohung durch Antibiotikaresistenzen reagieren.

Unter Einsatz der klinischen Expertise von GARDP und der führenden Wirkstoffforschungsplattform sowie der umfangreichen Sammlung von bakteriellen Krankheitserregern bei Evotec will man zukünftig gemeinsam schnelle first-in-class Antibiotika-Therapien für schwer behandelbare bakterielle Infektionen entwickeln und sich eine gemeinsame Pipeline an neuartigen Antibiotika erarbeiten. Die Forschung wird sich auf Krankheitserrger aus der Prioritätenliste der Weltgesundheitsorganisation fokussieren.

Aktie legt vorbörslich zu

Evotec-Aktien könnten durch die Meldung über die neue Partnerschaft möglicherweise aus der Lethargie der letzten Tage gerissen werden. Denn nach den kräftigen Kurszuwächsen von Mitte bis Ende 2018 (von ca. 12 bis auf über 22 Euro) ging der Aktie zuletzt ordentlich der Schwung aus. Und Nachrichten, die hätten neuen Schwung bringen können, waren zuletzt Fehlanzeige.

Heute zumindest könnte es wieder etwas werden mit neuen Kurszuwächsen in Richtung Jahreshoch bei 22,05 Euro. Evotec-Aktien, die gestern 0,5% höher bei 21,13 Euro aus dem Handel gingen, legen vorbörslich rund 1,5% auf 21,50 Euro zu.

[adrotate banner=”4″]

 

Disclaimer: Dies könnte ein Beitrag sein, der mit K I Unterstützung generiert worden ist. Bitte beachten Sie, dass Zahlen oder Informationen, die im Text erscheinen, von der original Mitteilung abweichen können. Wir übernehmen dafür keine Haftung. Sollten Sie der Meinung sein, dass wir diesen Artikel löschen sollten, können Sie uns eine E-Mail senden. Wir werden den Text dann umgehend löschen. Senden Sie eine Mail an korrektur@kapitalmarktexperten.de - Bilder/Grafiken by pixabay - Quelle der Texte AdHoc Mitteilungen u.a.CropEnergies AG Aktie | OSRAM Licht AG Aktie | Beiersdorf AG Aktie | Paion AG Aktie | Auto1 Group SE Aktie | Deutsche Lufthansa AG Aktie |